Alle Kategorien
Suche

Sauerkirschen entkernen - mit diesen Methoden gelingt's

Sauerkirschen entkernen - mit diesen Methoden gelingt's1:50
Video von Bianca Koring1:50

Sauerkirschen lassen sich leider nicht so leicht entkernen wie Süßkirschen. Mit diesen Tricks, die auf dem Heraushebeln des Kerns basieren, gelingt es trotzdem schnell und effektiv.

Was Sie benötigen:

  • Je nach Methode:
  • kleines spitzes Messer oder Fonduegabel
  • Haarnadel
  • passende Büroklammer
  • Korken (von einer Weinflasche)
  • oder Kochtopf und grobes Sieb

Sauerkirschen sind oftmals kleiner als die normalen Süßkirschen und passen daher nur selten in die üblichen Kirschentkerner; sie rutschen samt Kern durch. Was also tun, ohne die Früchte all zu sehr zu zermatschen oder viel Saft zu verlieren?

Sauerkirschen entkernen - diese Hebelmethoden klappen

Probieren Sie einen der folgenden Vorschläge aus und stellen Sie fest, mit welcher Methode Sie am besten hinkommen:

  • Vielen Menschen gelingt es tatsächlich gut, mit einem spitzen Obstmesser oder dem Zinken einer Fondue- oder Fleischgabel, Sauerkirschen schnell und effektiv zu entkernen. Man benötigt allerdings etwas Übung, den Kern mit dem Messer bzw. der Gabel so anzustupsen, dass er herausrutscht.
  • Besonders kleine Kirschen lassen sich auch mit einer Haarnadel entkernen. Dazu stecken Sie die gebogene Haarnadel am besten mit den freien Enden in einen Korken zur besseren Handhabung. Das gebogene (geschlossene) Ende dient als Hebel, mit dem Sie zunächst in die Sauerkirschen hineinstechen, möglichst unter den Kern. Nun hebeln Sie mit dem geschlossenen Ende den Kern heraus. Aber auch diese Methode bedarf natürlich einiger Übung.
  • Keine Haarnadel da? Dann nehmen Sie eine möglichst dicke Näh- oder Sticknadel, die Sie ebenfalls (mit dem spitzen Ende) in einen Korken stecken können. Mit dem breiten Nadelöhr lassen sich Sauerkirschen effektiv und geschickt entkernen - vorausgesetzt, Sie wenden auch hier die Hebelmethode an.
  • Je nach Größe der Sauerkirschen können sie auch eine Büroklammer verwenden, die es in unterschiedlichen Größen gibt. Biegen Sie die Büroklammer an einem Ende leicht auf und stecken Sie sie ebenfalls in einen Korken. Alternativ können Sie den vorderen, geschlossenen Haken natürlich auch solo verwenden. Und natürlich das Hebeln nicht vergessen. 

Sauerkirschen mit Kernen - so gelingt Marmelade trotzdem

Sauerkirschen, vor allem große Mengen, zu entkernen, kostet Zeit und Mühe. Wenn Sie aus den Kirschen Gelee oder Marmelade kochen wollen, dann sparen Sie sich das Entkernen.

  1. Kochen Sie die Kirschen in einem Kochtopf gut durch, so als wollten Sie gleich die Marmelade oder Gelee kochen.
  2. Dann stürzen Sie das Fruchtmus samt Kernen in ein grobes Sieb.
  3. Der beim Kochen entstandene Saft läuft ab und mit ihm können Sie sofort Gelee kochen.
  4. Oder Sie stampfen das Fruchtmus vorsichtig durch das grobe Sieb, bei einem feinen Sieb werden Sie leider wenig Erfolg haben!
  5. Je nach investierter Zeit und Mühe wird die Ausbeute groß und die Menge der zurückbleibenden Kerne samt Fruchtanteil gering sein.
  6. Das Fruchtmus kann wie Frischware abgemessen und mit Gelierzucker zu Marmelade gekocht werden. Ganze Früchte hat man jedoch dann natürlich nicht mehr.

Sauerkirschen mit Kernen lassen sich wunderbar zu Likören verarbeiten. Hier genügt es, die Kirschen mit einer Gabel oder Nadel einzupieksen. Und auch ein Blechkuchen mit "Kernware" muss kein Beinbruch sein. Gerade die Sauerkirschen mit Kern verbacken sich wunderbar, weil nicht so viel  Saft ausläuft. Allerdings muss man natürlich die Kuchengenießer darauf aufmerksam machen, dass es sich um "Spuckkuchen" handelt. 

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos