Alle Kategorien
Suche

Süßkirschen einfrieren - so gehen Sie vor

Süßkirschen einfrieren - so gehen Sie vor1:06
Video von Bianca Koring1:06

Sie haben eine wirklich große Ernte an Süßkirschen? Dann sollten Sie einen Wintervorrat einfrieren. Dabei haben Sie mehrere Möglichkeiten, die Kirschen in den Kälteschlaf zu bringen.

Was Sie benötigen:

  • Kirschen
  • evtl. Entsteiner
  • Gefrierbeutel oder -schachteln
  • Gefrierschrank

So können Sie Kirschen einfrieren

Sie haben große Mengen an Süßkirschen geerntet und machen sich jetzt Gedanken, was Sie mit all diesen Kirschen machen sollen? Bevor Sie unzählige Gläser mit Marmelade füllen, sollten Sie einen Teil der Kirschen einfrieren - als leckerer Wintervorrat.

  • Am einfachsten ist es natürlich, Sie waschen, entstielen und entsteinen die Süßkirschen, füllen diese dann in kleineren Portionen in Gefrierbeutel oder -schachteln und frieren die süße Fracht für den kommenden Winter ein. 
  • Das Entkernen größerer Mengen an Süßkirschen gelingt natürlich am besten mit einem Kirschkernentsteiner, die es in den unterschiedlichsten Ausführungen in guten Haushaltswarengeschäften gibt.
  • Wenn Sie sich nicht extra solch einen Entsteiner anschaffen wollen, können Sie auch größere Mengen an Kirschen mit einem scharfen und spitzen Messer oder mit einer großen Sicherheitsnadel entkernen. Führen Sie dabei die Messerspitze bzw. die Sicherheitsnadel unter den Kern ein und hebeln Sie diesen dann heraus. Schützen Sie Küche und Kleidung, denn oft spritzt es bei dieser Arbeit.
  • Auch mit Kernen können Süßkirschen gut eingefroren werden. Je nach Verwendungszweck (siehe unten) können Sie die Kerne nach dem Auftauen noch leicht herausdrücken, da das Fruchtfleisch weich geworden ist.
  • Wenn Sie im Winter noch frische Marmelade oder Grütze aus den Kirschen kochen wollen, können Sie die Süßkirschen auch samt Kernen durchkochen. Geben Sie die gekochten Süßkirschen dann in ein grobes Sieb und streichen Sie das Kirschmus durch. Die Kerne verbleiben im Sieb. Das Mus können Sie dann ebenfalls portionsweise einfrieren.

Aufgetaute Süßkirschen - Ideen

Genauso wie viele andere Früchte haben natürlich auch Süßkirschen nach dem Auftauen nicht mehr die Konsistenz und das Aussehen von frischen Kirschen. Aber sie lassen sich vielfältig verwenden.

  • Sie können mit den abgetropften Kirschen einen Tortenboden belegen und die (rote) Auftauflüssigkeit für den Guss verwenden.
  • Auch Füllungen für Kuchen und Torten lassen sich mit den aufgetauten Früchten gestalten. 
  • Sowohl aufgetaute Kirschen als auch Kirschmus eignet sich zur Herstellung von Marmeladen, die mit entsprechenden Gewürzen weihnachtlich ausfallen können.
  • Oder Sie verwenden die Kirschen bzw. das Mus für Nachtische, beispielsweise zu Schichtspeisen mit Mascarpone oder für Quark- bzw. Joghurtnachtisch.
  • Auch zum Kochen von Grützen lassen sich die eingefrorenen Kirschen oder das Mus gut verwenden. Ergänzen Sie hier beispielsweise mit Brombeeren, Heidelbeeren oder auch Johannisbeeren, die Sie ebenfalls gut einfrieren können.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos