Alle Kategorien
Suche

Pulswärmer stricken - so geht's

Pulswärmer stricken - so geht's 2:14
Video von Lars Schmidt2:14

Vor langer Zeit trug man im Winter einen Muff, heute sind Pulswärmer wieder sehr in Mode gekommen. Kaum ein anderes Kleidungsstück/Accessoire ist einfacher zu stricken. Sogar Anfänger können es wagen, hübsche Pulswärmer selber zu stricken.

Was Sie benötigen:

  • weiche, flauschige Wolle (je nach Länge der Pulswärmer ab 50 g)
  • ein Nadelspiel (Stricknadeln) passender Stärke
  • dicke Sticknadel zum Vernähen
  • evtl. Satinband
  • Häkelhaken

Pulswärmer – die Vorbereitungen

  1. Wie bei allen Strickarbeiten müssen Sie auch beim Stricken von Pulswärmern eine Maschenprobe stricken. Stricken Sie dazu 10 Maschen im Bündchenmuster über ein paar Reihen (gleiche Maschen müssen übereinander liegen).
  2. Messen Sie dann Ihren Armumfang am Handgelenk, geben 1 cm dazu (ein Pulswärmer sollte nicht zu eng sein) und ermitteln anhand Ihrer Maschenprobe die benötigte Maschenzahl für Ihre Pulswärmer.
  3. Wenn Sie Wolle mit Farbverlauf gewählt haben, ergibt sich auch ein schönes Muster für die gestrickten Pulswärmer, wenn Sie lediglich 1 Masche rechts, 1 Masche links im Wechsel stricken (Bündchenmuster).

Stricken – so erzielen Sie ein schönes Ergebnis

  1. Nehmen Sie entsprechend der errechneten Weite für Ihre Pulswärmer die erforderliche Maschenanzahl auf und teilen Sie sie gleichmäßig auf die 4 Stricknadeln des Nadelspiels auf (gerade Maschenanzahl).
  2. Mit der 5. Stricknadel und dem Arbeitsfaden schließen Sie die 4 Stricknadeln zum Ring (achten Sie auf die Richtung der einzelnen Nadeln) und stricken die 1. Runde in rechten Maschen. Danach stricken Sie die Pulswärmer in Runden im Bündchenmuster: 1 Masche rechts, 1 Masche links im Wechsel.
  3. Für einen kurzen Pulswärmer beenden Sie das Stricken nach etwa 7-10 cm, Sie können ihn aber auch beliebig länger stricken.
  4. Danach ketteln Sie die Maschen des Pulswärmers wie folgt ab: Legen Sie den Arbeitsfaden nach rechts, stricken Sie mit ihm die ersten beiden Maschen der linken Stricknadel zusammen ab, heben Sie diese neu entstandene Masche zurück auf die linke Stricknadel und stricken Sie wiederum 2 Maschen zusammen ab usw. Die letzte Masche ziehen Sie durch (dazu den Faden abschneiden) und vernähen den Faden auf der linken Seite.
  5. Den 2. Pulswärmer stricken Sie nach der gleichen Anleitung.

Gestrickte Pulswärmer - so können Sie sie verzieren

  1. Damit der gestrickte Pulswärmer nicht verrutscht, können Sie an der Oberseite eine dickere Schlaufe aus Luftmaschen und einer Reihe fester Maschen anhäkeln, durch die Sie dann den Mittelfinger stecken.
  2. Möchten Sie die Pulswärmer zusätzlich verzieren, stricken Sie etwa in der Mitte eine Lochrunde ein: 1. Runde jeweils 2 Maschen rechts zusammen stricken, 1 Umschlag, 2 Maschen rechts, 2 Maschen rechts zusammen stricken, 1 Umschlag usw. im Wechsel; 2. Runde: alle Maschen und die Umschläge rechts stricken. Durch diese Löcher können Sie bei den fertigen Pulswärmern dann ein farbiges Satinband ziehen und mit einer Schleife schließen. Nach den beiden Runden für die Löcher stricken Sie im Bündchenmuster weiter.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos