Alle Kategorien
Suche

Moped springt nicht an - was tun?

Moped springt nicht an - was tun? 2:48
Video von Lars Schmidt2:48

Wer kennt das nicht? Man ist unterwegs und das Moped will nicht mehr anspringen, da ist es gut, wenn man sich ein bisschen helfen kann, ohne gleich in einer Werkstatt Hilfe zu holen.

Was Sie benötigen:

  • Zündkerzenschlüssel
  • Drahtbürste
  • Schraubenzieher

Ursachen für den Defekt beim Moped finden

      1. Wenn der Motorroller oder das Moped nicht mehr anspringt kann das verschiedene Ursachen haben. Zunächst einmal müssen Sie abklären, ob die Batterie, sofern vorhanden, nicht mehr genügend Energie hat. Man merkt das am leiern des Motors, der anspringen will aber nicht genügend Schwung bekommt. Manche Mopeds kann man dann per Fußklick starten.
      2. Wenn diese Fehlerquelle auszuschließen ist, sollten Sie sich die Zündkerze einmal näher ansehen. Sie muss rehbraun sein, nicht zu weiß und nicht zu schwarz. Wenn sie zu hell ist bedeutet das, dass sie zu heiß wurde und wenn sie zu schwarz und rußig ist ist das ein Zeichen, dass der Wärmewert der Zündkerze auch nicht stimmt, d.h. sie nie die richtige Temperatur bekommt. Es kommt zunächst zu Zündaussetzern bis gar nichts mehr geht.
      3. Sie kommen beim Moped an die Zündkerze indem Sie die Sitzbank aufklappen und die Hebel zur Entriegelung der Hauben bedienen. Mit dem Zündkerzenstecker kann man die Zündkerze heraus drehen und die Kontakte mit der Drahtbürste reinigen. Bei der Gelegenheit kann man den Luftfilter prüfen, ob er eventuell verstopft ist und die Maschine nicht genügend Luft zum Verbrennen bekommt.

      Wenn das Moped immer noch nicht anspringt

      • Wenn der Luftfilter ausgebaut ist kommt man an die Düsen, die kleine Löcher haben durch die das Benzin fließt. Wenn dort ein kleiner Fussel ist kann das auch den Motor blockieren, denn das Benzin gelangt nicht in den Verbrennungsraum.
      • Zu guter Letzt kann es auch noch an der Gemisch Einstellung liegen, wenn der Motor zu viel Öl bekommt bilden sich an der Zündkerze Ablagerungen und sie verrußt. Diese Einstellung sollte jedoch ein Fachbetrieb vornehmen, denn es kann eventuell ein Schwimmer kaputt sein und nicht mehr richtig schließen. Bei einem Zweitaktmotor werden Benzin und Öl verbrannt, wenn der Ölanteil zu hoch ist erkennt man das am blauen Rauch aus dem Auspuff.
      • Bei längerem Stehen sollten Sie immer den Benzinhahn manuell schließen, denn es kann Benzin nachgasen und die Zündkerze wird feucht was wiederum dazu führt, dass die Maschine nicht anspringt.

      Verwandte Artikel

      Redaktionstipp: Hilfreiche Videos