Alle Kategorien
Suche

Yamaha XT600 springt nicht an - was tun?

Der Ernstfall! Man will mit seiner Yamaha XT600 bei schönem Wetter eine Spritztour machen, doch sie springt nicht an. Jetzt nicht gleich panisch werden! Wir verraten Ihnen woran es liegen kann!

Woran liegt es, wenn die XT600 nicht anspringt?
Woran liegt es, wenn die XT600 nicht anspringt?

Was Sie benötigen:

  • mechanisches Feingefühl
  • evtl. starke Nerven

Woran ein Motorversagen einer XT600 liegen kann

Ein Motorversagen eines Motorrades kann viele Ursachen haben. Für den Fahrer ist es in jedem Fall ärgerlich. Sieht er gleich wieder Unmengen an Kosten auf ihn zukommen. Hier finden Sie einige Ursachenmöglichkeiten, die Sie teilweise sogar selbst beheben können.

  • Als Erstes sollten Sie schauen, ob die Zündkerze das Problem sein kann. Dann tauschen Sie diese aus. Es empfiehlt sich auch, das Zündkabel zu kürzen, und das an beiden Seiten. Schauen Sie sich außerdem die Dichtflächen zum Zünder hin an und überprüfen Sie sie auf Dichtheit und Sauberkeit.
  • Außerdem sollten Sie den Luftfilter checken. Hier ist leicht ein kleiner Defekt entstanden, der schnell unentdeckt bleibt.
  • Das Problem kann der Ansaugstutzen sein. Ein defekter Ansaugstutzen kann die Maschine stark beeinträchtigen und sogar zu schweren Schäden am Motorrad führen. Daher ist es notwendig, einen defekten Ansaugstutzen gleich zu erneuern
  • Wenn der Fehler in der Kompression liegt, hilft es, wenn Sie einen Teelöffel Öl direkt ins Zündloch geben. Dann müsste das Motorrad wieder anspringen.
  • Versuchen Sie die Zündspule durchzumessen. Hier kann der Fehler in der Lichtmaschine liegen. Wenn die Stromspule auf der Lichtmaschine defekt ist, springt der Motor nicht mehr an.
  • Ebenso kann ein Messen der Batterie Fehler in der Lichtmaschine feststellen. Wenn kein Strom an die Lichtmaschine kommt, kann der Motor Ihrer Yamaha XT600 nicht anspringen.
  • Überprüfen Sie alle Stecker und Anschlüsse an der Lichtmaschine und am Regler. Manchmal ist eines verschmort, dann kann die Batterie keinen Strom weiter geben.
  • Steht eine Maschine zu lange mit offenem Benzinhahn, kann es sein das sie nicht mehr anspringt. Dabei hilft dann die Benzinleitung abzumachen, damit Luft dran kann. Mit ausreichend Luft springt die Yamaha XT600 wieder an.

Das Problem, warum die Yamaha XT600 nicht anspringt, kann auch die Benzinpumpe sein. Dann hilft entweder überbrücken oder die Benzinpumpe direkt ausbauen, um zu testen, ob sie wirklich das Problem ist. Wenn man aber kein Fachmann ist, sollte man das jemanden überlassen, der sich wirklich damit auskennt.

Teilen: