Alle Kategorien
Suche

Weißer Qualm aus Auspuff - das können Sie tun

Weißer Qualm aus Auspuff - das können Sie tun2:11
Video von Heike Kadereit2:11

Autofahren bringt Freude, aber nicht selten auch einige Sorgen, vordergründig finanzielle. Wenn der Auspuff qualmt, muss das aber nicht unbedingt bedeuten, dass eine Werkstatt angesteuert werden sollte. Die Farbe des Qualms aus dem Auspuff, weißer, blauer oder schwarzer, gibt Ihnen Aufschluss darüber, ob ein Fall für eine Reparatur vorliegt oder nicht.

Wenn bei Ihrem Auto Qualm aus dem Auspuff kommt, muss das nicht unbedingt schlimm sein. Unterschiedliche Farben des Qualms haben unterschiedliche Ursachen und weisen auf mögliche Probleme am Auto hin. Weißer Qualm aus dem Auspuff ist für Sie nicht unbedingt ein Fall für die Werkstatt.

Weißer Qualm beim Autofahren

  • Fahren Sie nur kurze Strecken, kann es vorkommen, dass sich Kondenswasser im Abgassystem Ihres Autos sammelt. Ist es witterungsbedingt zudem noch kalt, kann es nicht verdunsten und wird beim Fahren erwärmt. Fahren Sie nun den Motor warm, wird das warme Kondenswasser als weißer Qualm von Ihrem Auto aus dem Auspuff ausgestoßen. Fahren Sie in diesem Fall eine längere Strecke, am besten 100 Kilometer auf der Autobahn mit hoher Geschwindigkeit, um den Katalysator freizubrennen. Irgendwann sollte das Qualmen aufhören.
  • Hält der Ausstoß längere Zeit nach dem Warmfahren an, kann es sein, dass bei Ihrem Auto die Leitungen zwischen Brennraum und Kühlsystem oder die Zylinderkopfdichtung nicht dicht sind. Hier befindet sich Öl im Kühlmittel, es gelangt in den Zylinder und die Kompression lässt nach. In diesem Fall sollten Sie Ihr Auto der Werkstatt vorstellen.
  • Weiterhin kann die Ursache ein Haarriss im Zylinderkopf sein, wenn das Qualmen aus dem Auspuff nach längerer Fahrt nicht aufhört. Sie sollten unbedingt bei einem Fachmann den Zylinderkopf austauschen lassen.

Auspuff raucht blau oder schwarz

Qualmt Ihr Auspuff blau oder schwarz, sollten Sie auf jeden Fall zur Reparatur fahren. Solange es kein weißer Qualm ist, liegt ein ernst zu nehmendes Problem vor.

  • Blauer Rauch kann einen Riss des Kühlerschlauchs Ihres Autos anzeigen. Damit kann der Motor nicht mehr ausreichend gekühlt werden und eine Überhitzung mit Defekt des Motors ist die Folge.
  • Liegt ein Defekt in den Ölleitungen vor, kann ebenso blauer Rauch aus dem Auspuff kommen. Teuer wird es für Sie dann bei Ölverlust und größeren Schäden des Motorraumes.
  • Stößt das Auto schwarzen Qualm aus, ist oft zu viel Kraftstoff die Ursache. Lassen Sie die Kraftstoffzufuhr überprüfen.
  • Neben weißem Qualm aus dem Auspuff kann auch schwarzer nachweisen, dass der Zylinderkopf undicht oder gerissen ist. In beiden Fällen müssen Sie ihn ersetzen lassen.

Weißer Qualm aus dem Auspuff heißt für Sie, erst einmal zu beobachten. Geht der Qualm nicht weg, suchen Sie unbedingt eine Werkstatt auf. Gleiches müssen Sie sofort bei andersfarbigen Rauchausstößen tun. Damit können Sie größere Schäden vermeiden.

Verwandte Artikel