Alle ThemenSuche
powered by

Malventee und seine Wirkung - darauf sollten Sie achten

Möchten Sie sich einen leckeren Malventee zubereiten, so ist es natürlich auch wichtig, dass Sie genau über die Wirkung des Tees Bescheid wissen. Auch gibt es beim Aufgießen einiges zu beachten, sodass sich die heilende Wirkung auch voll und ganz entfaltet.

Malventee und seine Wirkung - darauf sollten Sie achten
Video von Augusta König

Was Sie benötigen:

  • Kaltansatz:
  • 2 TL Malvenblüten
  • 250 ml lauwarmes Wasser
  • Heißer Malventee:
  • 4 TL getrocknete Blüten
  • 200 ml heißes Wasser
  • 1 EL Honig

Malventee - seine heilende Wirkung

  • Möchten Sie einen gesunden Malventee genießen, so sollten Sie wissen, dass er auch Hibiskustee genannt wird und eine heilende Wirkung hat. Er besitzt Schleimstoffe und auch Gerbstoffe, welche besonders bei Atemwegsentzündungen oder Atemwegsreizungen (auch im Mund- und Rachenraum) helfen.
  • Sollten Sie unter Verdauungsorganbeschwerden leiden, so entfaltet der Malventee auch hier seine gesunde Wirkung und lindert die Beschwerden.
  • Sogar bei trockenem Reizhusten können Sie Malventee einsetzen, sodass die Beschwerden gelindert werden.
  • Auch äußerlich können Sie den Malventee einsetzen. Als Tinktur zubereitet, trägt er zur Verbesserung des Hautbildes bei und entfaltet seine besondere Wirkung, sodass Sie einen rosigen Teint erhalten.

Malventee als Kaltansatz zubereiten

Haben Sie sich dazu entschieden, die heilende Wirkung des gesunden Malventees zu genießen, so können Sie ihn als Kaltansatz genießen.

  1. Nehmen Sie dafür zunächst eine Tasse.
  2. Geben Sie anschließend die Malvenblüten für den Tee in die Tasse und gießen Sie sie mit dem lauwarmen Wasser auf.
  3. Lassen Sie nun die Blüten etwa 5 bis 10 Stunden darin ziehen, sodass der Malventee als Konzentrat seine volle Wirkung entfaltet.

Besonders bei Erkrankungen im Rachenbereich kann der Kaltansatz zum Gurgeln genutzt werden. Selbstverständlich können Sie das kalte Getränk auch einfach trinken.

Heißen Hibiskustee aufgießen

  1. Wollen Sie lieber den heißen Malventee trinken und die heilende Wirkung spüren, so nehmen Sie zunächst eine Tasse und geben Sie 3 bis 4 EL Malvenblüten (getrocknet) in die Tasse.
  2. Gießen Sie nun das heiße (nicht kochende!) Wasser in die Tasse und lassen Sie den Tee dann für 5 bis 10 Minuten ziehen.
  3. Mögen Sie den Tee ein wenig süßer, so können Sie auch noch Honig beimischen, welcher ebenfalls eine heilende Wirkung besitzt.

Das sollten Sie beim Malventeeaufbrühen beachten

  • Beachten Sie, dass Malventee niemals mit kochendem Wasser aufgegossen werden sollte, da sonst die Wirkung reduziert wird.
  • Ebenfalls ist es wichtig, dass Sie nur max. 3 bis 4 Tassen am Tag genießen sollten. Diese reichen voll und ganz, sodass Sie schnell wieder gesund werden.

Teilen:

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Hagebuttentee selber machen - so schmeckt's
Stefanie Korte

Hagebuttentee selber machen - so schmeckt's

Hagebuttentee ist seit Jahrtausenden aufgrund seines enorm hohen Vitamin C-Gehalts weltweit ein Heilmittel für Erkältungskrankheiten und Husten. Bevor Sie also viele Tabletten …

Misteltee kalt ansetzen - so geht´s
Dana Kaule

Misteltee kalt ansetzen - so geht's

Misteltee senkt zu hohen Blutdruck. Diese und andere Wirkungen der Mistel sind bereits seit dem Mittelalter bekannt. Denn die Mistel ist nicht nur ein Halbschmarotzer in …

Holunderblütentee selber machen
Alexandra Forster

Holunderblütentee selber machen

Holunderblütentee gilt als eines der wirkungsvollsten Naturheilmittel überhaupt. Seine natürlichen Inhaltsstoffe mildern die Beschwerden einer Sommergrippe, helfen gegen …

Heiße Zitrone selber machen - so geht´s
Myriam Perschke

Heiße Zitrone selber machen - so geht's

Eine heiße Zitrone schmeckt richtig lecker und ist dank reichlich Vitamin C und Honig auch überaus gesund und gut gegen Erkältungen. Heiße Zitrone macht man am besten selber.

Holunderblütensaft selber machen
Sebastian Pekrul

Holunderblütensaft selber machen

Ab Mai/Juni beginnt jedes Jahr der Holunder zu blühen. Das ist toll, weil er nett anzuschauen ist. Noch viel toller ist allerdings, dass Sie die Blüten ohne großen Aufwand zu …

Ingwersirup selber machen - so geht´s
Marie Reis

Ingwersirup selber machen - so geht's

Für jede Jahreszeit ist Sirup ein ideales Getränk, ob nun gekühlt für den Sommer oder heiß für den Winter. Wer einen ausgefallenen Sirup selber machen möchte, findet hier ein …

Ähnliche Artikel

Ingwertee selber machen
Tilda-Maria Knippschild

Ingwertee selber machen

Ingwer oder Ingwertee ist gesund und kann bei diversen Krankheiten und Verletzungen angewendet werden. Sowohl bei Übelkeit, Magenproblemen, Erkältungen als auch oberflächliche …

Hibiskustee selber machen - so geht's
Manuela Bauer

Hibiskustee selber machen - so geht's

Hibiskustee selber machen - das ist eigentlich ganz einfach. Andererseits ist Hibiskustee selber machen auch wieder sehr kompliziert. Sie können Ihren Hibiskustee sehr einfach …

Grüner Hafertee wirkt entwässernd und stärkt das Immunsystem.
Adriana Behr

Grüner Hafertee - Wirkung

Grüner Hafertee ist trotz seiner positiven gesundheitlichen Wirkung etwas in Vergessenheit geraten. Dabei wurde er sogar schon vor 2000 Jahren für Heilzwecke genutzt. Entdecken …

Karkadeh - genießen Sie ihn heiß oder kalt.
Irina Kapatschinski

Ägyptischer Tee - Wissenswertes über Karkadeh

Der Karkadeh, ein ägyptischer Tee, ist ein sehr beliebtes Getränk im nordöstlichen Afrika. Bekannt ist er auch für seine heilende Wirkung. Den Karkadeh können Sie ganz einfach …

Ginkgo ist eine seit Jahrhunderten bekannte Heilpflanze.
Maria Ponkhoff

Ginkgo-Tee - Wirkung und Zubereitung

Schon Goethe wusste die Wirkung des Ginkgo zu schätzen. Die Pflanze wirkt vor allem durchblutungsfördernd und steigert die Konzentration. Ein Tee aus der Pflanze lässt sich …

Schwarzer Tee wirkt belebend bei Müdigkeit.
Maria Ponkhoff

Schwarzer Tee - Wirkung

Schwarzer Tee hat bekanntlich eine belebende Wirkung. Die Pflanze hat aber noch weitere Eigenschaften: Sie wirkt außerdem adstringierend und antioxidativ.

Schon gesehen?

Hibiskustee selber machen - so geht's
Manuela Bauer

Hibiskustee selber machen - so geht's

Hibiskustee selber machen - das ist eigentlich ganz einfach. Andererseits ist Hibiskustee selber machen auch wieder sehr kompliziert. Sie können Ihren Hibiskustee sehr einfach …

Holunderblütentee selber machen
Alexandra Forster

Holunderblütentee selber machen

Holunderblütentee gilt als eines der wirkungsvollsten Naturheilmittel überhaupt. Seine natürlichen Inhaltsstoffe mildern die Beschwerden einer Sommergrippe, helfen gegen …

Ingwertee selber machen
Tilda-Maria Knippschild

Ingwertee selber machen

Ingwer oder Ingwertee ist gesund und kann bei diversen Krankheiten und Verletzungen angewendet werden. Sowohl bei Übelkeit, Magenproblemen, Erkältungen als auch oberflächliche …

Das könnte sie auch interessieren

Das Trinken von Wasser erhöht den Energieumsatz und damit den Kalorienverbrauch.
Maria Ponkhoff

Wasser trinken - Kalorienverbrauch erhöhen?

Wer abnehmen möchte, sollte neben einer Kalorienreduzierung viel trinken. Das hat nicht nur den Grund, dass Wasser den Magen füllt: Einer Studie zufolge erhöht das Trinken von …

Wein eignet sich nicht nur zum Trinken, sondern auch zum Kochen.
Maria Ponkhoff

Mit Wein kochen - Rezepte

Wein ist eine beliebte Zutat, zum Beispiel für die Rotweinsoße. Auch bei anderen Gerichten können Sie Wein zum Kochen einsetzen. Er schmeckt unter anderem lecker an Rotkohl.

Früchtetee selber machen - Rezept
Lorenz Moosmüller

Früchtetee selber machen - Rezept

Ein fruchtig frisches Aroma. Natürlich und ohne Zusatzstoffe. Geben Sie Ihrem Tee eine ganz persönliche Note. Verwöhnen Sie Ihre Geschmacksnerven und überzeugen Sie Ihre Gäste …

So klappen die Martini-Cocktails.
Markus Maria Renz

Martini im Cocktail - zwei Rezepte

Sie möchten einen Cocktail mixen, in dem Martini enthalten ist? Mit diesen beiden Varianten - eine spritzig-herb und eine fruchtig-exotische - werden Sie Ihre Freude haben.