Alle Kategorien
Suche

Salbeitee - Zubereitung, Wirkung & Dosierung

Salbeitee: die Zubereitung mit losen Blättern gelingt so1:17
Video von Bianca Koring1:17

Salbeitee, ein beliebter Kräutertee, entfaltet bei der Zubereitung eine Reihe von Heilwirkungen wie beispielsweise bei Entzündungen im Mund und Hals.

Was Sie benötigen:

  • Frische oder getrocknete Salbeiblätter
  • Sieb zum Abseihen

Zubereitung des Kräutertees

Im Grunde ist die Zubereitung von Salbeitee mit losen Blättern denkbar einfach. Dennoch sollten Sie ein paar Dinge dabei beachten, um das Beste aus dem Kräutertee herauszuholen.

Die Zubereitung ist sowohl mit getrockneten als auch mit frischen Blättern möglich. Letztere zerkleinern Sie vor dem Überbrühen, sodass sich das Aroma voll entfaltet.

Geben Sie pro Tasse (etwa 150 ml) circa einen Esslöffel der zerteilten Kräuter in einen Topf und übergießen Sie diese mit kochend heißem Wasser. Für eine perfekte Zubereitung lassen Sie den Tee etwa zehn Minuten ziehen. Seihen Sie die Blätter danach vollständig durch ein Sieb in entsprechendes Gefäß ab.

Wenn Sie diese Dinge beachten, schimmert der Salbeitee gelbgrün in der Tasse und verströmt einen würzig-harzigen Duft. Geschmacklich lässt sich das Getränk als würzig bis herb mit einer süßen Milde beschreiben.

Wirkungsweise des Tees

Salbeitee stärkt die Widerstandskraft. Er bewährt sich besonders bei Halsschmerzen, Schluckbeschwerden oder Zahnwurzelvereiterung sowie bei Wechseljahrbeschwerden. Ebenfalls dient der Tee Stillenden als Hilfe beim Abstillen.

Es empfiehlt sich den Tee nicht nur zu trinken, sondern seine Heilkräfte auch beim Gurgeln zu nutzen. Er wirkt auf Schleimansammlungen ausscheidend, gegen Nachtschweiß und hat zudem eine desinfizierende bzw. keimtötende Wirkung.

Inhaltstoffe von Salbeitee sind ätherische Öle, wie:

  • Thujon
  • Linalool
  • 1,8-Cineol
  • Gerbstoffe
  • Bitterstoffe

Dosierung und Einnahmehinweise von Salbeitee

Dieses Kraut ist gut verträglich, wohlschmeckend und gesund. Trinken Sie nicht zu viel von dieser Teesorte.  Die ätherischen Öle des Tees, speziell Thujon, können bei einem übertriebenen Konsum ihre giftige Wirkung entfalten. Bitte achten Sie deshalb darauf, die tägliche Tagesdosis von maximal sechs Gramm Tee nicht zu überschreiten.

Dosierung
Gurgelwasser eine Handvoll Blätter auf 2-3 Liter kochendes Wasser, 15 bis 30 Minuten ziehen lassen
Salbeitee ein Esslöffel Tee auf 150 ml Wasser, 30 Minuten ziehen lassen
Zahnpulver ein frisches Blatt Salbei am kranken Zahnfleisch reiben

 

Die Verwendung von Salbeitee ersetzt nicht den Arztbesuch bei gesundheitlichen Beschwerden.

Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos