Alle Kategorien
Suche

Misteltee kalt ansetzen - so geht's

Misteltee kalt ansetzen - so geht´s1:53
Video von Heike Funke1:53

Misteltee senkt zu hohen Blutdruck. Diese und andere Wirkungen der Mistel sind bereits seit dem Mittelalter bekannt. Denn die Mistel ist nicht nur ein Halbschmarotzer in verschiedensten Laubbäumen, sondern auch eine Heilpflanze. Gesammelt und getrocknet wird das Hexennest oder Wintergrün im März, April, November und Dezember. In Form von Salben, Tropfen und Tee lindert die Mistel Menstruationsstörungen oder beugt Arterienverkalkung vor. Der Misteltee ist wegen seiner Blutdruck senkenden Wirkung besonders geschätzt. Die getrockneten Mistelblätter werden hierzu über Nacht kalt angesetzt.

Was Sie benötigen:

  • getrocknete Mistelblätter ohne Beeren
  • Misteltee aus der Apotheke
  • Wasser
  • Kanne
  • Bevor Sie sich mit Misteltee kurieren, sollten Sie die Anwendung zuvor mit Ihrem Arzt absprechen. Das gilt insbesondere, wenn Sie unter Beschwerden, wie Bluthochdruck leiden.
  • Auch Allergiker sollten den Misteltee mit Vorsicht genießen, da er allergische Reaktionen hervorrufen kann.

Misteltee über Nacht kalt ansetzen

Misteltee erhalten Sie problemlos in der Apotheke. Das Mistelkraut ist handlich zu je 20 Gramm in Filterbeuteln abgefüllt. Wenn Sie Erfahrung damit haben, können Sie Misteln jedoch auch selbst trocknen und die getrockneten Mistelblätter für den Misteltee verwenden. Achten Sie allerdings darauf, dass an dem Mistelkraut keine Beeren mehr hängen. Denn die sind giftig.

  1. Für Misteltee benötigen Sie zwei bis vier Teelöffel Mistelblätter und einen Viertel Liter kaltes Wasser. Bei gekauftem Misteltee im Filterbeutel beachten Sie die Dosierungsanleitung auf der Verpackung.
  2. Die Mistelblätter beziehungsweise den Filterbeutel mit Mistelkraut und das Wasser setzen Sie in einer Teekanne an.
  3. Anschließend muss der Misteltee über Nacht kalt stehen. Wenn Sie nicht so viel Zeit haben, sollten Sie den Misteltee mindestens 8 Stunden kalt ansetzen.
  4. Nachdem der Misteltee fertig angesetzt ist, trinken Sie ihn warm. Nehmen Sie zum Erwärmen die Mistelblätter beziehungsweise den Teebeutel heraus. Achten Sie beim Erwärmen auch darauf, dass der Misteltee nicht kocht.
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos