Mit Lockenwicklern können Sie Ihre Haare in schönen Haarwellen erscheinen lassen. Besonders empfehlenswert ist die Anwendung von Lockenwicklern für lange Haare. Damit erübrigt sich ein anderes, aufwendiges Styling. Mit der richtigen Wickeltechnik geht es ganz einfach und schnell. 

Lockenwickler bei langen Haaren - einige Tipps vorab

  • Die schönsten Locken erhalten Sie, wenn Sie die Haare bereits einen Tag vorher frisch waschen. Denn bei frisch gewaschenen Haaren dauert ein Styling zu lange. Außerdem ist die neue Frisur dann nicht so haltbar. Bedenken Sie dabei auch, dass frisch gewaschenes Haar über eine geringere Stabilität und Standkraft verfügt. 
  • Verwenden Sie vor der Anwendung von Lockenwicklern keine Pflegeprodukte für das Haar. Regelmäßige Pflege erhält Ihr Haar zwar länger gesund. Beim Styling allerdings erschweren solche Produkte die Anwendung von Lockenwicklern. Denn Ihr Haar wird dadurch schwer und lasch und ist dann für das Styling mit Lockenwicklern ungeeignet.

So wenden Sie Lockenwickler schnell an

Spezielle Lockenwickler, gute Tipps sind hier Volumenwickler, können Sie direkt ins trockene Haar eindrehen. Das Ganze muss auch nicht perfekt durchgeführt werden, um schöne Locken zu erhalten. Sanfte Wellen erhalten Sie bereits durch die "Bearbeitung" des Oberkopfes. 

  1. Sie beginnen damit, zuerst einen Scheitel zu ziehen. Die Haare vor Ihrem Ohr kämmen Sie einfach nach vorne.
  2. Jetzt ziehen Sie auf einer Seite mit Ihrem Stielkamm eine Haarsträhne heraus. Diese sollte so breit und so dick, wie Ihr Lockenwickler sein. 
  3. Nun kämmen Sie diese Strähne noch kurz durch. Als Nächstes setzen Sie den Lockenwickler direkt an den Strähnenspitzen an. Die Strähne sollte gespannt gehalten werden. Jetzt drehen Sie den Wickler langsam auf. Volumenwickler haben den Vorteil, dass Sie mit Klett bedeckt sind, der die Haare einfach anhaften lässt. 
  4. Jetzt arbeiten Sie mit einer Strähne unterhalb des ersten Wicklers weiter. Alle weiteren Lockenwickler auf dieser Seite werden diagonal zu Ihrer Gesichtskontur eingedreht. Am Ohr endet die Wickelfolge.
  5. Fahren Sie dann auf der anderen Kopfseite fort. 
  6. Wenn Sie so den Vorderkopf mit Lockenwicklern versehen haben, geht es beim Hinterkopf weiter. Hier müssen Sie lediglich jeweils den oberen Kopfbereich mit den Wicklern versehen.
  7. Dafür können Sie die Hinterkopfhaare nach hinten kämmen. Wenn Sie wollen, platzieren Sie dabei zwei Volumenwickler nebeneinander. Direkt darunter folgt dann die zweite Reihe mit jeweils drei Lockenwicklern.
  8. Ihre Wickler sollen ca. 15 Minuten auf Ihrem Kopf bleiben, wobei Sie die Haare leicht föhnen können. Die Wärme ermöglicht ein schnelleres Annehmen der neuen Struktur in Ihren Haaren. 
  9. Wenn die Wickler abgekühlt sind, entfernen Sie diese wieder.

Tipp: Abschließend behutsam mit Ihren Fingern durch das Haar zu fahren, aber nicht bürsten!