Alle Kategorien
Suche

Kunstleder waschen - das sollten Sie dabei beachten

Kunstleder waschen - das sollten Sie dabei beachten 1:11
Video von Liane Spindler1:11

Wer Hosen, Jacken oder Möbel aus unechtem Leder besitzt, muss ab und an das Kunstleder waschen, um Flecken oder großflächige Verschmutzungen zu entfernen.

Was Sie benötigen:

  • Lederspray
  • Feinwaschmittel

So waschen Sie Kunstleder

Sie besitzen eine Jacke oder ein Sofa aus Kunstleder und müssen das Leder waschen? Solange es sich nicht um sehr starke Verschmutzungen handelt, können Sie das ohne weiteres tun. Grundsätzlich gilt: Verwenden Sie keinen Schleuderwaschgang und kein Vollwaschmittel. Damit ruinieren Sie Ihr Bekleidungsstück.

  • Waschen Sie das Kunstleder mit Feinwaschmittel. Sie können es mit der Waschmaschine waschen. Nutzen Sie dazu den Wollwaschgang oder die Handwäsche (in Abhängigkeit Ihres Waschmaschinentyps).
  • Packen Sie die Waschmaschine nicht zu voll. Dann knittert das Material nicht so schnell.
  • Schleudern Sie das Kunstleder nicht. Sie beschädigen sonst Ihr Bekleidungsstück.
  • Nach dem Waschen ziehen Sie das Kleidungsstück einfach glatt und lassen es trocknen. Hängen Sie es dazu auf einen Kleiderbügel. Kunstleder darf man nicht bügeln. Sonst beschädigen Sie es.
  • Bei kleineren Flecken genügt es, diese vorsichtig mit Flüssigseife zu entfernen. Reiben Sie dazu mit einem feuchten Tuch behutsam über die Flecken und entfernen Sie diese so auf schonende Art.
  • Sind die Flecken stärker, verwenden Sie zum Reinigen Kunstlederreiniger. Damit reinigen Sie das Leder und pflegen es gleichzeitig.

Kunstleder pflegen und lange Freude daran haben

Kunstleder benötigt wie echtes Leder ab und an Pflege, um die ursprüngliche Qualität des Materials zu erhalten. Mit der Zeit trocknet Kunstleder und wird brüchig. Es verliert dann die enthaltenen Weichmacher und reißt ein.

  • Versiegeln Sie das Kunstleder ab und an mit Lederspray oder einer speziellen Lederimprägnierung.
  • Da Kunstleder nicht UV-beständig ist, müssen Sie das Material von Zeit zu Zeit nachtönen. Das sollten Sie allerdings von Profis machen lassen.
  • Kleinere Risse verschließen Sie problemlos mit Flüssigleder, das Sie im Handel bekommen.

Wenn Sie Ihr Kunstleder waschen und richtig pflegen, haben Sie lange Freude daran.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos