Alle Kategorien
Suche

Leder reinigen - durch Hausmittel Wildleder bearbeiten

Leder reinigen - durch Hausmittel Wildleder bearbeiten2:38
Video von Günther Burbach2:38

Wildleder ist nach wie vor sehr ein sehr begehrtes Material. Egal ob es sich hierbei um Kleidungsstücke, Schuhe, Accessoires, Mobilar etc. handelt. Damit Sie lange Freude an den Teilen aus Leder haben, sollten Sie diese auch richtig pflegen und reinigen. Hierbei können auch Hausmittel hilfreiche Dienste erweisen.

Was Sie benötigen:

  • Radiergummi
  • Tuch
  • Schwamm
  • Kreppbürste
  • Feinwaschmittellösung
  • Wildlederbürste
  • Waschmaschine
  • Kleiderbügel

Leder reinigen mit individuellen Naturprodukten

Es gibt verschiedene Arten von Leder. Doch eines Lederarten haben alle gemeinsam:

  • Um eine lange Haltbarkeit und Lebensdauer zu garantieren, sollten Sie die individuellen Pflegehinweise genau beachten. Hierzu benötigt man nicht unbedingt spezielle Pflegeprodukte, denn einfache Hausmittel reichen oft schon aus, um das Leder wirkungsvoll zu reinigen.
  • Damit die Schönheit des Leders erhalten bleibt, sollten Sie gerade, wenn es sich hier um Kleidung und Schuhwerk handelt, diese vor dem ersten Tragen imprägnieren. Das Leder bleibt dadurch geschmeidig, Wasser abweisend und wird zudem dabei noch gepflegt.
  • Wenn Sie Teile aus Rau- oder Wildleder besitzen, dann bedarf das auch einer unterschiedlichen Pflege und Reinigung im Gegensatz zu Glattleder.

Hausmittel zur Pflege von Lederprodukten

Einige Hausmittel eignen sich hervorragend zum Reinigen von Leder. Dabei ist allerdings sehr genau auf die Art des Leders zu achten, um nicht Verfärbungen, Ausbleichungen und anderweitige Schäden zu verursachen.

Veloursleder ist ein Oberbegriff für Leder mit einer aufgerauten Oberfläche. Achten …

  • Da Wildleder eine raue Oberfläche besitzt, können Sie leichte Verschmutzungen auch mit einem Radiergummi bearbeiten, welches speziell auf diese Lederart abgestimmt ist. Dieses einfache Hausmittel bewirkt, dass Sie das Leder wieder aufrauen und gleichzeitig von auch oft von eingetrocknetem Schmutz reinigen.
  • Gerade im Winter sind Schuhe besonders von Salzrändern und Wasserrändern betroffen. Möchten Sie die Oberflächen Ihrer Wildlederschuhe oder Wildlederstiefel reinigen, dann benötigen Sie dazu kein spezielles Spray, denn ein Hausmittel, wie ein feuchtwarmes Tuch oder Schwamm, bringen den gleichen Erfolg, sodass das Leder wieder gepflegt aussieht. Hierbei sollten Sie allerdings beachten, dass nasses oder feuchtes Leder auf keinen Fall an der Heizung getrocknet werden sollte, da dieses anschließend hart und brüchig wird.
  • Bei groben Verschmutzungen auf dem Leder sollten Sie diese vorab mit einer Krepp- oder Gummibürste reinigen, damit Sie diese anschließend mit einem Hausmittel bearbeiten können.
  • Befinden sich auf dem Leder bzw. Wildleder Verschmutzungen größerer Art, dann können Sie diese auch mit einer lauwarmen Feinwaschmittellösung entfernen. Handelt es sich hierbei um Schuhe, dann sollten diese vor dem Trocknen mit Zeitungspapier ausgestopft werden und anschließend mit einer feinen Wildlederbürste aufgeraut werden.
  • Kommt es ganz hart und auf Ihrer Kleidung aus Wildleder befinden besonders hartnäckige Verschmutzungen, dann können Sie diese zum Reinigen auch in die Waschmaschine geben. Hierbei sollten Sie das Teil auf links wenden und mit einem Feinwaschmittel waschen. Nach Möglichkeit sollten Sie das Leder leicht oder gar nicht schleudern. Hängen Sie danach das Lederteil auf einen passenden Kleiderbügel und lassen es trocknen.

Viel Spaß bei der Lederpflege.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos