Alle Kategorien
Suche

Softlux reinigen und pflegen

Softlux ist ein eingetragenes Warenzeichen für ein hochwertiges Kunstleder, aus dem in der Regel Möbel gefertigt werden. Das Material ist angenehm auf der Haut und recht leicht zu reinigen und zu pflegen.

Auch Kazenhaare sind kein Problem.
Auch Kazenhaare sind kein Problem. © toedti2000 / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Wasser
  • Neutralseife

Wichtiges zu Softlux

Obwohl Softlux gut zu reinigen und zu pflegen ist, sollten Sie einiges bedenken:

  • Normale Verschmutzungen sind bei Softlux kein Problem, aber natürlich kann auch Softlux Flecken bekommen. Vorsicht mit allem, das stark färbt, wie Kugelschreiber oder Filzstifte. Solche Flecken bekommen Sie auch aus Softlux nicht heraus.
  • Auch Kratzer können eine Couch aus Softlux schnell unansehnlich machen. Manche Katzen scheinen das Material zu lieben und intensiv zu bearbeiten. Solchen Angriffen ist aber kein Material auf Dauer gewachsen. Insgesamt sollten Sie aber etwas vorsichtig sein und zum Beispiel sich nicht mit Schuhen, an denen Schnallen sind, auf das Sofa legen. Dafür gehen Tierhaare recht gut ab und insgesamt ist das Material stabil.
  • Gummi und Kunststoff können auch Softlux verfärben, wenn Gegenstände aus diesem Material längere Zeit auf dem Softlux liegen. Die Weichmacher aus Gummi und Weichplastik neigen dazu, in andere Kunststoffe zu diffundieren und nehmen dabei leider oft Farbstoffe mit.

So reinigen und pflegen Sie das Material

  • Saugen Sie grobe Verschmutzungen wie zum Beispiel Schmutz von Straßenschuhen vorsichtig ab. So vermeiden Sie Kratzer. Denken Sie daran, dass Steinchen in Straßenschmutz so hart sind, dass sie auch Glas zerkratzen können, also kann auch das robuste Softlux davon beschädigt werden.
  • Wischen Sie das Softlux von Zeit zu Zeit mit Wasser und etwas Neutralreiniger ab. Bitte verwenden Sie keine anderen Reiniger, auch keinen Polsterreiniger oder gar Scheuermittel, das könnte das Softlux beschädigen und in der Regel reicht die Reinigung mit Wasser und Neutralseife aus.
  • Normalerweise entweichen die Weichmacher im Laufe der Zeit aus Kunstleder. Aus diesem Grund wird meistens empfohlen, Kunstleder mit Pflegemitteln oder auch Babyöl zu behandeln. Das sollten Sie bei Softlux besser nicht machen. Wenn Sie Pflegemittel auftragen wollen, müssen Sie sicher sein, dass diese auch wirklich für Softlux geeignet sind. Im Zweifel testen Sie es an einer versteckten Stelle.

Flecken in Softlux entfernen

  • Die meisten Flecken lassen sich mit Neutralseife und Wasser abwischen. Diese Seife können Sie auch unverdünnt in den Fleck einreiben und ihn dann abwaschen.
  • Geheimtipps wie Fensterreiniger, Alkohol oder Fleckenwasser sollten Sie bei Softlux nicht anwenden. Diese lösen entweder das Softlux an oder verändern die Farbe. Fensterreiniger enthalten Ammoniak, das reinigt natürlich sehr gut, aber er greift auch das Material an und kann Farben verändern.
Teilen: