Alle Kategorien
Suche

Weißes Kunstleder reinigen - so entfernen Sie Verschmutzungen gekonnt

Weißes Kunstleder ist natürlich aufgrund der Farbe recht anfällig für Verschmutzungen. Möchten Sie das Material reinigen, so gibt es ganz einfache Methoden, sodass das künstliche Leder wieder neu aussieht.

Weißes Kunstleder lässt sich ganz einfach reinigen.
Weißes Kunstleder lässt sich ganz einfach reinigen.

Was Sie benötigen:

  • Staubsauger
  • Staubtuch
  • Lauwarmes Wasser
  • Spülmittel
  • Schwamm
  • Trockenes Tuch
  • Nagellackentferner
  • Wattepad
  • Babypflegetücher

Weißes Kunstleder säubern - mit diesen Methoden haben Sie Erfolg

  • Weißes Kunstleder kann ganz einfach von feineren Verschmutzungen gesäubert werden. Setzen Sie beispielsweise ein Staubtuch ein oder verwenden Sie einen Staubsauger zum Reinigen. Speziell in den Ritzen zwischen Sitzfläche und Lehnen kann sich Staub ansammeln, weswegen Sie diese Stellen besonders gut beachten sollten.
  • Auch handelsüblicher Nagellackentferner aus der Drogerie kann einen guten Dienst erweisen, wenn Sie mit Verschmutzungen auf dem synthetischen Material zu kämpfen haben. Auch bei Flecken unbekannter Art hilft Nagellackentferner wahre Wunder. Geben Sie dafür einfach ein wenig der Flüssigkeit auf ein Wattepad und betupfen Sie die betroffenen Stellen damit. Ein leichtes Reiben können Sie ebenfalls vornehmen, wenn der Schmutz sich nicht sofort entfernen lässt. Danach wischen Sie noch einmal mit einem feuchten Tuch darüber und lassen das Kunstleder schließlich trocknen. Soll es schneller gehen, so wischen Sie es schließlich noch mit einem trockenen Tuch ab.
  • Als weitere Alternative zum Reinigen können Sie für weißes Synthetikleder auch feuchte Babyöltücher verwenden. Leichte Verunreinigungen lassen sich auch damit auf einfachste Art und Weise entfernen.

Synthetisches Leder mit Seifenlösung reinigen - Anleitung

  1. Wenn Sie weißes Kunstleder mithilfe einer Seifenlösung reinigen möchten, so sollten Sie dafür einen Eimer mit lauwarmem Wasser füllen und ein wenig Seife (alternativ auch Spülmittel) darin vermengen.
  2. Tauchen Sie den Schwamm in den Eimer, wringen Sie ihn aus und bearbeiten Sie damit schließlich die Fläche des Leders.
  3. Zu guter Letzt wischen Sie noch einmal mit einem trockenen Tuch nach.
Teilen: