Alle Kategorien
Suche

Klobrille reinigen - so machen Sie es richtig

Klobrille reinigen - so machen Sie es richtig3:03
Video von Bruno Franke3:03

Wenn es um das Thema Klobrille reinigen geht, werden Sie sicher keine Freudensprünge machen. Es ist nicht gerade die angenehmste Arbeit im Haushalt. Aber anders herum betrachtet, haben Sie sicher auch keine Freude daran, sich auf eine schmuddelige, miefende Klobrille zu setzen. Aus diesem Grunde müssen Sie und die meisten anderen Menschen auch, die Klobrille wohl oder übel von Zeit zu Zeit richtig reinigen. Aber anstatt griesgrämig das Klosett zu schrubben, machen Sie es sich dieses Mal doch richtig angenehm und lassen Sie zum Beispiel nebenbei Musik laufen. Freude ist eines der wichtigsten Dinge im Leben, wieso also nicht auch mal eine Klobrille mit Freude reinigen?

Was Sie benötigen:

  • Klobürste
  • Reinigungsmittel
  • Gummihandschuhe
  • Musik

Besonders wenn kleine Kinder im Haushalt sind, ist das tägliche Reinigen der Klobrille wichtig. Aber auch für die Erwachsenen-Hygiene empfiehlt sich das häufige und gründliche Reinigen des WC-Sitzes. Regelmäßiges Reinigen gibt außerdem nicht nur Bakterien keine Überlebenschance, sondern vermeidet, dass der Schmutz anhaftet und so hässliche Verfärbungen an der Unterseite oder den Rändern Ihrer Klobrille entstehen. 

Sie sehen, mehrere Gründe sprechen fürs häufige Reinigen Ihrer Toilette. Wie bereits erwähnt, lassen Sie keine schlechte Laune aufkommen, denn davon bekommen Sie nur Falten. Legen Sie stattdessen Ihre Lieblings-CD ein und drehen Sie die Stereoanlage so weit auf, wie es Ihnen angenehm ist, beziehungsweise wie es die Nachbarn erlauben, und legen Sie los!

Klobrille richtig reinigen 

  • Bevor Sie mit dem Reinigen der Klobrille beginnen, sprühen Sie am besten die gesamte Toilette mit einem Reinigungs-Spray ein. Lassen Sie es einige Minuten einwirken und drücken Sie ein Mal die Spülung. So vermeiden Sie den Kontakt mit eventuell übel riechenden Düften. 
  • Ziehen Sie anschließend Gummihandschuhe an und stellen Sie sich vor, dass Sie die Klobrille eigentlich gar nicht berühren. Machen Sie sich außerdem bewusst, dass sich in Kühlschränken und auf Computertastaturen weitaus mehr Bakterien befinden als an Toiletten. Dann noch ein Mal laut mitsingen und schon ist die Aktion Klobrille reinigen weniger eklig.
  • Reinigen Sie dann am besten erst die ganze Außenoberfläche Ihrer Toilette richtig gründlich, bevor Sie anfangen, die Klobrille zu reinigen. So verhindern Sie, dass sich nach dem Reinigen der Klobrille, Keime von der Toilette auf die Klobrille übertragen.
  • Schwierig ist das Putzen um die Schrauben herum, mit denen die Klobrille an der Toilette befestigt ist. Auch die kleinen Plastikfüße, auf denen die Klobrille aufsitzt, sind etwas schwierig zu putzen. Je nach Befestigungsart und Modell, bietet sich die Verwendung einer kleinen Bürste für die schwer zugänglichen Stellen an, damit Sie alles richtig sauber bekommen und auch die Zwischenräume vom Schmutz befreit werden. Den Rest der Klobrille machen Sie am besten mit einem Schwamm oder einem Putzlappen sauber.
  • Wenn sich "Stehpinkler" in Ihrem Haushalt befinden, achten Sie ganz besonders auf die Reinigung der Unterseite der Klobrille. Da die "Übeltäter" die Klobrille immer hochklappen, gelangen nämlich viele Spritzer auf den Rand der Toilette. Beim Herunterklappen der Klobrille kommen die Urinflecken mit der Klobrille in Kontakt und kleben dort fest, was zu vermehrter Bakterienbildung, unangenehmen Gerüchen und Verfärbungen führt. Haben sich Urintropfen bereits in den Kunststoff hinein gefressen, besorgen Sie am besten eine neue Klobrille.
  • Reinigen Sie als Letztes das Innere Ihrer Toilette mit der Toilettenbürste und einem speziellen WC-Reiniger. Als Reinigungsmittel für die Klobrille, benutzen Sie am besten Produkte auf Essigbasis. Diese reinigen umweltschonend und gründlich.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos