Was Sie benötigen:
  • handelsüblichen Reiniger
  • Wasser
  • Spülmittel
  • Schwamm
  • Kloreiniger
  • Klobürste
  • alte Zahnbürste
  • Tuch
  • Desinfektionsspray

Putzen Sie die Toilette richtig sauber!

Es ist eine Sache der Hygiene, regelmäßig die Toilette zu putzen, schließlich wird diese mehrmals täglich von der gesamten Familie für die Erledigung aller Geschäfte genutzt. Keime, Bakterien, aber auch Urinstein können sich ablagern, schlimmstenfalls werden Krankheiten übertragen. Damit es gar nicht erst so weit kommt, muss die Toilette richtig geputzt werden.

  1. Für die richtige Reinigung muss sowohl die Kloschüssel von innen und von außen als auch der WC-Sitz geputzt werden. Beginnen Sie mit dem WC-Sitz: Benutzen Sie handelsüblichen Reiniger oder Spülmittel mit heißem Wasser und benutzen Sie einen kleinen Schwamm, um den Sitz zu reinigen. Beginnen Sie am besten mit der Fläche, auf die man sich hinsetzt, schließlich ist das Wasser jetzt noch sauber und selbst noch nicht verkeimt, sodass insbesondere diese Fläche richtig sauber wird. Schrubben Sie mit dem Schwamm den Sitz entlang und vergessen Sie nicht den äußeren und inneren Rand!
  2. Machen Sie sich danach an den Toilettendeckel. Auch hier gilt gründliches Wischen von oben und von unten.
  3. Klappen Sie anschließend den WC-Sitz nach oben und reinigen Sie eine der am stärksten verschmutzen Stellen des Sitzes, schrubben Sie mit dem Schwamm gründlich und versuchen Sie auch die Zwischenräume zu erreichen. Dazu kann auch eine alte Zahnbürste helfen, die aus den kleinsten Ritzen den Schmutz herausholen kann.
  4. Jetzt geht's an die Schüssel. Ausgestattet mit WC-Reiniger und Klobürste werden nun die wirklich unschönen Stellen gereinigt. Geben Sie etwas WC-Reiniger in die Schüssel und schrubben Sie mit der Toilettenbürste gründlich die inneren Flächen. Versuchen Sie, die Bürste so tief wie möglich in den Abfluss zu führen, um auch dort sauber zu machen. Führen Sie die Klobürste ebenso unter den Rand der Toilettenschüssel und befreien Sie die Keramik von Schmutz. Dazu eignet sich eine Klobürste, die zusätzlich mit einer kleinen Bürste ausgestattet ist.
  5. Vergessen Sie nicht die Keramikschüssel auch von außen zu reinigen. Dort sitzen nicht nur Staub und Schmutz, dort können sich auch angetrocknete Flüssigkeiten befinden, insbesondere wenn Stehpinkler die Toilette benutzen. Putzen Sie mit dem Schwamm demnach auch diese Stellen gründlich.
  6. Im Grunde genommen ist die Toilette damit sauber, wer es allerdings noch hygienisch rein mag, kann Sitz und Schüssel anschließend mit einem Desinfektionsmittel einsprühen. Lassen Sie es kurz einwirken und wischen Sie mit Küchenkrepp nach.

Wenn Sie schon mal dabei sind, das WC zu putzen, empfiehlt es sich auch, die näheren Fliesen sowohl an der Wand als auch am Boden gründlich zu reinigen.