Alle Kategorien
Suche

Kartoffelstärke selbst herstellen

Kartoffelstärke selbst herstellen 1:55
Video von Lars Schmidt1:55

Das Herstellen von Kartoffelstärke ist zwar ein wenig aufwendiger als das Öffnen einer Packung Speisestärke, dafür könnte aber noch eine leckere Mahlzeit dabei herausspringen. Alleine für dieses spezielle Essen wird sich das Selbst-Herstellen von Speisestärke lohnen.

Kartoffelstärke stellt unkomplizierte Bindungen her

  • Selbst in der am besten ausgestatteten Vorratskammer kann schon mal eine eventuell recht häufig benötigte Zutat ausgehen, wie beispielsweise Kartoffelstärke. In diesem Fall könnten Sie von Glück reden, wenn Sie schon Erfahrung damit gesammelt hätten und wüssten, wie Sie diese selbst herstellen können.
  • Speisestärke erfüllt in der Küche wichtige Aufgaben. Wenn es beispielsweise um das Andicken von Soßen oder Suppen geht, ist für viele Hobbyköche Kartoffelstärke das beliebteste Mittel, um diesen Arbeitsschritt schnell und problemlos hinter sich bringen zu können. Das Selbst-Herstellen eines Soßenbinders, auf Grundlage von Kartoffeln, ist selbst für nicht allzu erfahrene Köche eine recht einfach durchzuführende Aufgabe.

Soßenbinder selbst herstellen

  1. Schälen Sie die von Ihnen individuell benötigte Anzahl an mehlig kochenden Kartoffeln. Diese haben mit ca. 16,5 % den höchsten Stärkeanteil und bieten daher von den drei zur Auswahl stehenden Sorten die größte Ausbeute.
  2. Nehmen Sie eine feine Kartoffelreibe zur Hand und reiben Sie die ausgewählten "Erdäpfel" in eine Schüssel oder Schale.
  3. Lassen Sie die gewonnene Masse nun 5 Minuten ruhen, bevor Sie sie in ein Haushaltssieb geben, um die Flüssigkeit in einer weiteren Schale aufzufangen.
  4. Drücken Sie die aufgefangenen Kartoffelraspeln gründlich aus und achten Sie darauf, dass Ihnen nicht zu viel von dem Saft verloren geht.
  5. Geben Sie die ausgedrückten Kartoffelstücke zur Seite, um diese eventuell für eine der nächsten Mahlzeiten verwenden zu können, wie beispielsweise Reibeplätzchen.
  6. Für Ihr jetziges Vorhaben gilt es jedoch, sich auf die gewonnene Flüssigkeit zu konzentrieren. Lassen Sie diese so lange stehen, bis es für Sie ersichtlich ist, dass sich die begehrte Stärke am Boden des Gefäßes abgesetzt hat.
  7. Jetzt schütten Sie die Flüssigkeit ab, aber achten Sie darauf, dass Ihnen der Bodensatz nicht abhandenkommt. Füllen Sie nun etwas Wasser auf und lassen Sie wieder etwas Ruhe einkehren.
  8. Wiederholen Sie den letzten Arbeitsschritt so lange, bis der Bodenbelag eine weiße Farbe angenommen hat.
  9. Nach dem letzten Abschütten der Flüssigkeit lassen Sie die selbst hergestellte Kartoffelstärke vor deren Verwendung noch ca. 1 Stunde trocknen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos