Alle Kategorien
Suche

Yufkateig selber machen - ein Rezept

Yufkateig selber machen - ein Rezept 2:41
Video von Anna-Maria Schuster2:41

Ob Börek oder Pide - viele türkische Rezepte basieren auf Yufkateig, der mit Strudelteig vergleichbar ist. Mit wenigen Zutaten können Sie Yufkateig selber machen.

Zutaten:

  • 250g Mehl
  • 100g Speisestärke
  • Salz
  • 200ml lauwarmes Wasser
  • 1 TL Pflanzenöl
  • Etwas Geschicklichkeit, um den Teig dünn auszurollen

Ähnlich wie viele deutsche Hausfrauen gern mit tiefgekühltem Blätterteig arbeiten, kaufen viele Türkinnen Yufkateig schon fertig in türkischen Läden. Auch in Deutschland sind die Teigplatten meist problemlos erhältlich. Wenn kein türkischer Laden in der Nähe ist oder das Geschäft schon zu hat, kann man Yufkateig aber auch selber machen.

So können Sie Yufkateig selber machen

  1. Sieben Sie Mehl und Speisestärke in eine Schüssel und würzen Sie mit einer Prise Salz. Gießen Sie nach und nach das lauwarme Wasser hinzu und kneten Sie, bis ein elastischer Teig entsteht.
  2. Formen Sie eine Kugel aus dem Yufkateig und lassen Sie ihn abgedeckt etwa eine Stunde ruhen.
  3. Teilen Sie den Yufkateig in vier Teile. Rollen Sie die einzelnen Teile mit dem Nudelholz auf der bemehlten Arbeitsfläche so dünn wie möglich aus. Wenn Sie mit dem Nudelholz nicht weiterkommen, ziehen Sie den Teig vorsichtig über dem Handrücken weiter auseinander - ähnlich wie einen Strudelteig.
  4. Verarbeiten Sie die ausgerollten Teigplatten möglichst sofort weiter - sonst trocknet Ihr Yufkateig aus! Wenn Sie größere Mengen Teig herstellen, decken Sie die fertigen Teigplatten mit Klarsichtfolie ab.
  5. Nun können Sie den Yufkateig füllen und damit zum Beispiel Börek selber machen: Füllen Sie ihn mit Fleisch, Schafskäse oder Spinat, fritieren Sie ihn oder backen Sie ihn im Ofen - Ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos