Alle Kategorien
Suche

Speisestärke anrühren - so gelingt's ganz einfach

Speisestärke anrühren - so gelingt's ganz einfach2:19
Video von Laura Klemke2:19

Mit etwas Speisestärke lassen sich Saucen, Suppen und viele andere gekochte Speisen binden. Selbst Nachspeisen, wie zum Beispiel Kirschgrütze, gelingen mit Speisestärke. Allerdings muss man - um Klümpchen zu vermeiden - die Speisestärke erst anrühren.

Was Sie benötigen:

  • 2-3 Teel. Speisestärke
  • einige Essl. Wasser, Milch oder Brühe

Die Stärke in Speisestärke oder Kartoffelmehl eignet sich ideal dafür, Saucen, Suppen und auch andere Gerichte anzudicken, da sie durch Kochen enorme Mengen an Wasser bindet und dadurch aufquillt.

Bild 0

Speisestärke zum Binden von Speisen anrühren

  1. Zum Binden von 500 ml Sauce oder Suppe benötigen Sie 2 - 3 Teelöffel Speisestärke. Zum Binden von 500 ml Nachspeise wie zum Beispiel Rote Grütze benötigen Sie 2- 3 Esslöffel Speisestärke.
  2. Die Speise, die Sie andicken oder binden wollen, zum Kochen bringen. Dabei können Fleisch- oder Obststücke durchaus mitkochen.
  3. Die Speisestärke abmessen und in einem separaten kleinen Becher (Tasse ist gut geeignet) mit wenig Brühe, Milch oder Wasser anrühren. Achten Sie darauf, dass keine Stärkereste als Klümpchen in der Tasse verbleiben.
  4. Wenn die Speise kochen, rühren Sie die Stärke noch einmal kurz auf und gießen sie als Ganzes unter die kochende Flüssigkeit. Sofort mit einem Esslöffel oder (wenn möglich) einem Schneebesen glatt unterrühren.
  5. Die Flüssigkeit kurz aufkochen lassen, dabei dickt sie ein bzw. bindet sie ab.
  6. Wenn die Sauce noch zu dünn ist, ist es durchaus möglich, weitere angerührte Speisestärke in der Sauce aufzukochen. Keinesfalls aus Zeitersparnis die Stärke direkt in die Sauce geben.
  7. Sollten sich wider Erwarten kleinere Stärkeklümpchen gebildet haben, die Sauce durch ein Sieb streichen. 
  8. Rote Grütze wird beim Erkalten fester, da die Stärke nachquillt. Also Vorsicht bei weiterer Stärkezugabe.
  9. Kartoffelmehl, das ebenfalls große Mengen an Stärke enthält, lässt sich auf gleiche Weise verarbeiten.
Bild 3
Bild 3
Bild 3
Bild 3

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos