Alle Kategorien
Suche

Kalk entfernen aus der Toilette - so gehen Sie vor

Kalk entfernen aus der Toilette - so gehen Sie vor1:11
Video von Bianca Koring1:11

Kalk und Urinstein sind hartnäckige Gegner beim Reinigen Ihres WC's. Es ist aber auch kein Hexenwerk, beides gut zu entfernen. Wie es einfach geht lesen Sie hier.

Probleme durch Kalk und Urinstein in der Toilette

  • Kalk und Urinstein in der Toilette sind kaum zu übersehen: es sind hartnäckige Beläge, die sich überall festsetzen können. Besonders gut zu sehen sind diese vor allem bei Ihrem Abfluss.
  • Der Kalk lässt schnell den Eindruck entstehen, als wäre Ihre Toilette völlig ungepflegt, um ihn entfernen zu können reicht die übliche Reinigung mit WC-Reiniger jedoch oft nicht aus.
  • Noch wichtiger: Der Kalk setzt sich nicht nur an den gut sichtbaren Stellen ab. Auch und gerade der Beckenrand, über dass das Wasser in das Becken gelangt, verkalkt mit der Zeit immer mehr. Das führt schließlich dazu, dass sich das Spülwasser nicht mehr gleichmäßig in Ihrem Toilettenbecken verteilt und sich damit noch mehr Ablagerungen von Kalk und Urinstein bilden werden.
  • Aus diesen Gründen müssen Sie handeln. Am besten bevor die ersten größeren Probleme auftauchen. Was Sie genau tun können, erfahren Sie im nächsten Abschnitt.

Entfernen Sie den Kalk und Urinstein am besten so

Es gibt viele Tipps im Internet, wie Sie Kalk am besten entfernen können aus Ihrer Toilette. Und zusätzlich gibt es noch die Werbung, die wahre Wunder verspricht. Aber eine saubere und kalkfreie Toilette können Sie auch ohne teure Wundermittel haben, und zwar so:

Nicht nur Kaffeemaschinen, Wasserkocher und Waschmaschinen müssen Sie entkalken. Auch …

  • In der Drogerie erhalten Sie für wenig Geld so genannten Putzstein. Dabei handelt es sich um eine Paste, die mit einem Schwamm aufgetragen wird. Dann das ganze vor allem im Toilettenbecken und unter den Rändern einreiben. Ein wenig schrubben, abspülen und mit einem feuchten Lappen nachwischen. Der Putzstein ist biologisch unbedenklich.
  • Mit erheblich mehr Chemie arbeitet so genannter Zementschleier-Entferner. Dieser ist in Baumärkten zu haben und dafür gedacht, besonders hartnäckige Verschmutzungen, wie eben auch zum Beispiel gehärteten Zement, zu entfernen. Die Keramik Ihrer Toilette wird davon nicht angegriffen.
  • Bei kleineren Ablagerungen helfen natürlich auch die gewohnten Toilettenreiniger oder auch Zitronen- oder Essigsäure. Die beiden erstgenannten Methoden sind vor allem für sehr hartnäckige Ablagerungen von Kalk und Urinstein gedacht.

Ein wichtiger Tipp: Schauen Sie nicht nur auf Ihre Toilette sondern auch den Spülkasten. Hier können Sie am einfachsten mit gewöhnlichem Entkalker wie z.B. für Kaffeemaschinen Hand anlegen. 

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos