Alle Kategorien
Suche

Urinstein lösen - Hausmittel

Er riecht unangenehm und beherbergt Bakterien in sich. Um unhygienischen Urinstein zu lösen, bieten sich Hausmittel zum Entfernen an.

Sauber, hygienisch und ohne Urinstein sollte eine Toilette sein.
Sauber, hygienisch und ohne Urinstein sollte eine Toilette sein.

Wissenswertes zu Urinstein

Um Urinstein zu lösen und zu entfernen, bieten Drogeriemärkte verschiedene Mittel an. In vielen ist Salzsäure enthalten, die nicht allzu umweltfreundlich ist. Aber auch Hausmittel entfernen den Urinstein aus der Toilette zuverlässig.

Urinstein entsteht bei der chemischen Verbindung von kalkhaltigem Wasser und Urin, die durch Harnsäure katalysiert wird. Er wird fest, da die Bakterien den pH-Wert erhöhen. Urinstein löst sich durch Säure, wie zum Beispiel Salzsäure. Bei wenig Ablagerungen können Sie auch Essig- oder Zitronensäure verwenden.

Natürlich gießen Sie nicht den hochwertigen Balsamicoessig in die Toilette, sondern Essigessenz, die es günstig zu kaufen gibt. Beide lösen nicht nur den Urinstein, sondern beugen auch neuem vor, weil sie antibakteriell wirken.

Urinstein mit Cola entfernen

Haben Sie keine Essenz bei der Hand, gießen Sie Cola in die Toilette. In diesem Getränk ist viel Phosphorsäure enthalten, die den Urinstein und vor allem den Kalk löst. Wenn Sie noch etwas Zitronensaft dazugeben, erzielen Sie zusätzlich eine gewisse antibakterielle Wirkung. Natürlich stellt sich die Frage, ob dies wirklich die preiswertere und sinnvollere Methode ist, den Urinstein zu lösen.

Backpulver zum Entfernen des Urinsteins

Backpulver löst ebenfalls den Urinstein und Kalk Ihrer Toilette. Verteilen Sie Backpulver auf den Ablagerungen und lassen es zwei Stunden einwirken. Danach träufeln Sie Essigessenz auf das Backpulver und spülen das WC. Anschließend bürsten Sie die übrigen Reste der Ablagerungen mit der Bürste ab.

Ablagerungen mit Essigessenz lösen

Um Ihre Toilette von Urinstein zu befreien, säubern Sie sie am besten mit Essigessenz, die Sie mit drei Teilen Wasser verdünnen. An hartnäckigen Bereichen und am Schüsselrand legen Sie ein mit unverdünnter Essigessenz getränktes Tuch und lassen es über Nacht einwirken. Danach spülen Sie das WC und lösen die letzten Reste Urinstein mit der Bürste.

Urinstein in der Toilette ist sehr hartnäckig und lässt sich nach einer längeren Zeit immer schwerer lösen. Nutzen Sie vorzugsweise Hausmittel zum Entfernen des Urinsteins und des Kalks in Ihrer Toilette.

Teilen: