Alle Kategorien
Suche

GIMP malt nur grau - was tun?

GIMP malt nur grau - was tun? 1:18
Video von Benjamin Elting1:18

Das kostenlose Bildbearbeitungsprogramm GIMP ist wegen seiner Benutzerfreundlichkeit vor allem für den Laien ein gutes Malwerkzeug. Im Eifer des Gefechts kann es allerdings schon einmal passieren, dass man unwissentlich etwas an den Einstellungen verändert, ohne zu wissen, wie man diese Einstellungen wieder ändert oder rückgängig macht. Schnell kann es passieren, dass GIMP plötzlich nur in Grau malt - der Grund ist, dass der Modus für den Farbraum von RGB auf Graustufen gesetzt wurde.

Es kann vorkommen, dass Sie eine neue Datei in GIMP öffnen und nach dem ersten Pinselstrich verdutzt feststellen, dass dieser grau anstatt rot ist. Die Ursache liegt darin, dass die Einstellungen für den Graustufen-Modus aktiv sind. Um farbig zu malen, müssen Sie den Modus von „Graustufen“ in „RGB“ ändern.

Wenn GIMP plötzlich nur grau malt - Modus ändern

  1. Gehen Sie hierzu bitte auf „Datei > Neu“. Es öffnet sich ein Fenster „Neues Bild erstellen“. Hier können Sie unter anderem die Bildgröße bestimmen und zwischen Hoch- oder Querformat wählen.

  2. Unter der Wahloption des Bildformats finden Sie „+ Erweiterte Einstellungen“. Klicken Sie nun auf das Pluszeichen. Das Menü wird nun um verschiedene Einstellungsmöglichkeiten erweitert dargestellt.

  3. Unter dem Punkt „X- und Y-Auflösung“ finden Sie den Punkt „Farbraum“. Wenn GIMP nur in Grau malt, ist unter diesem Punkt „Graustufen“ aktiv. Wechseln Sie im Drop-Down-Menü auf „RGB-Farben“.

  4. Jetzt bestätigen Sie mit „OK“. Sollten Sie bereits fleißig mit dem farbig Zeichnen begonnen haben und während dessen GIMP plötzlich nur noch in Grau malen, müssen Sie nicht gleich von vorn beginnen, sondern können die Einstellungen direkt im aktiven Fenster ändern.

  5. Hierzu gehen Sie bitte oben in der Menüleiste auf den Punkt „Bild > Modus > RGB“.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos