Alle Kategorien
Suche

Grafiken mit GIMP in CMYK-Modus umwandeln

Auf zahlreichen Computern lässt sich als Bildbearbeitungsprogramm GIMP vorfinden. Kostenlos angeboten hält es einige Funktionen bereit. Möglich wird hier auch das Umwandeln von RGB zu CMYK.

Einzelne Farbprofile nutzen.
Einzelne Farbprofile nutzen.

Was Sie benötigen:

  • Windows
  • GIMP

GIMP um ein Plugin für die Umwandlung erweitern

  1. Starten Sie Ihren Computer und rufen Sie dort Ihren Browser auf. Öffnen Sie hier die Webseite zum Download von der Erweiterung Seperate+, welche die Umwandlung in CMYK ermöglicht.
  2. Bestätigen Sie die Download-Anfrage und warten Sie, bis das Plugin für GIMP heruntergeladen wurde. Öffnen Sie den neuen Ordner und gehen Sie dort über "bin" zum Verzeichnis "win32_gimp2.4". Kopieren Sie diese drei Dateien in die Zwischenablage.
  3. Öffnen Sie nun den Ordner, in welchem GIMP installiert ist. Navigieren Sie über "lib" / "gimp" / "2.0" zu "plug-ins" und fügen Sie die drei Dateien dort ein. 
  4. Öffnen Sie nun das gewünschte Bild mit GIMP und klicken Sie, sobald es geladen wurde, im Menü auf den Punkt "Bild". Hier sollten Sie den neuen Eintrag "Seperate" finden. 
  5. Wählen Sie diesen aus und teilen Sie dem Bereich "Destination Color Space" den Wert "Coates FOGRA27 zu. Achten Sie darauf, dass die Option "Make CMYK pseude-composite" aktiviert ist.
  6. Wer professionelle Drucke macht, muss mit Farbmodellen umgehen können. Wie Sie RGB in …

  7. Bestätigen Sie Ihre Eingabe und wählen Sie anschließend mit der rechten Maustaste den Eintrag "Bild" / "Seperate" und anschließend "Save" aus. Nun müssen Sie die Datei nur noch absichern.

Mit Erweiterungen für CMYK und anderen viel erreichen

  • Parallell zu dem hier erwähnten Plugin Seperate+ für CMYK gibt es zahlreiche andere Module, welche sich in GIMP integrieren lassen. Hierfür bieten die Entwickler eine große Datenbank an, welche diese beinhaltet.
  • Interessant dürfte für manche z.B. die Datei "3D screenshot" sein, welche ihren Namen alle Ehre macht. Mit dieser können Sie Bilder über GIMP bequem in 3D-Aufnahmen verwandeln, die sich praktisch in z.B. Präsentationen nutzen lassen.
  • Angeboten wird hier ebenfalls die Erweiterung "Fake high dynamic range effect for Gimp". Mt dieser können Sie bequem normale Bilder in HDR-Aufnahmen umwandeln. Auch ohne entsprechendes Fachwissen in der Fotografie können Sie so sehenswerte Bilder erstellen.
Teilen: