Alle Kategorien
Suche

Bildbearbeitung : Person ausschneiden - so geht's mit GIMP

Bildbearbeitung : Person ausschneiden - so geht's mit GIMP1:56
Video von Bruno Franke1:56

Bildbearbeitung ist heute nicht mehr nur den professionellen Fotografen und Grafikern vorbehalten. Zwar besitzen diese Personen oft Möglichkeiten und Programme, welche für einen Hobbyknipser nicht zu bezahlen sind, aber auch mit einfachen Tools lassen sich erstaunliche Ergebnisse bei der Bearbeitung der eigenen Aufnahmen erzielen. Mit dem kleinen und kostenlosen Bildbearbeitungsprogramm GIMP können Sie erstaunliche Effekte und Ergebnisse erarbeiten. So ist es zum Beispiel möglich, dass Sie eine Person ausschneiden.

Mittels Bildbearbeitung Personen aus Fotos ausschneiden

Manchmal kommt es vor, dass Sie Fotos nicht nur in den üblichen Eigenschaften aufwerten oder verändern wollen, wie etwa die Belichtung, den Kontrast oder die Tiefenschärfe. Es ist auch möglich, dass Sie zum Beispiel ein Objekt oder eine Person komplett aus einem Bild ausschneiden, um sie später in ein anderes Foto zu integrieren oder es mit transparentem Hintergrund abzuspeichern. Die Bildbearbeitung "GIMP" meistert auch diese Aufgabe.

  1. Öffnen Sie Ihr Bildbearbeitungsprogramm GIMP. Sollten Sie dieses Tool noch nicht auf Ihrem Rechner installiert haben, können Sie es auf den Seiten von CHIP.de kostenlos downloaden und anschließend installieren. Die Installation nimmt nur wenig Zeit und Platz in Anspruch und Sie erhalten das Programm mit deutscher Sprachausgabe.
  2. Nachdem Sie GIMP also geöffnet haben, gehen Sie über das Menü "Datei" zur Schaltfläche "Öffnen" und klicken darauf einmal mit der linken Maustaste. Es öffnet sich der Verzeichnisbaum Ihres Dateisystems, in dem Sie nun das gewünschte zu bearbeitende Bild suchen und auswählen können, sodass es in GIMP angezeigt wird.
  3. Links im Werkzeugkasten sehen Sie ein Symbol, das die Form eines Lassos oder einer Schlaufe hat. Wenn Sie auf diese Schaltfläche klicken, können Sie anders als beim Rechteck oder der Elypse, in Ihrem Foto einen frei auswählbaren Bereich markieren. Mit dem ersten Klick in das Foto, setzen Sie dafür die Startmarke.
  4. Ziehen Sie die Maus ein kleines Stück am äußeren Rand der Person entlang, die Sie ausschneiden wollen. Sie sehen, dass Sie damit eine Linie zeichnen. Klicken Sie nun erneut die linke Maustaste, wird ein zweiter Markierungspunkt gesetzt. Ziehen Sie den Mauszeiger weiter und klicken Sie erneut, für den nächsten Punkt.
  5. Sie können nun nach diesem Prinzip Punkt für Punkt mithilfe der sichtbaren Linie die abgebildete Person an den Rändern entlang umrunden, bis Sie den Ausgangspunkt erreichen. Klicken Sie nun abschließend doppelt mit der linken Maustaste auf Punkt eins, schließt sich die Markierung. Sie wird nun als gestrichelte animierte Auswahl angezeigt.
  6. Im Menü "Bearbeiten" finden Sie eine Option mit der Bezeichnung "Ausschneiden" und einem kleinen Scherensymbol davor. Wenn Sie darauf klicken, wird der eben von Ihnen markierte Bereich aus dem Foto ausgeschnitten. Dieser Ausschnitt ist jetzt nicht verloren, sondern befindet sich in der sogenannten Zwischenablage. Über "Bearbeiten" und "Einfügen" können Sie diese Zwischenablage an jeder beliebigen Stelle, oder auch bei einer anderen Bildbearbeitung, wieder sichtbar machen.

Um die Genauigkeit beim Setzen der einzelnen Markierungspunkte zu erhöhen, können Sie das Bild auch vergrößern. Das sieht auf dem ersten Blick unschön aus, aber Sie können so pixelgenauer die Ränder treffen und Ecken und Rundungen besser markieren. Ist die Markierung geschlossen, setzen Sie das Bild auf Standardgröße zurück.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos