Was Sie benötigen:
  • Scheibengardinen
  • Store
  • Übergardinen
  • Gardinenstange
  • Maßband
  • Zollstock

Entscheiden Sie sich, welche Gardinen Sie gerne hätten

Das korrekte Ausmessen von Gardinen kann Ihnen wahre Schwierigkeiten bereiten. Doch zuerst müssen Sie sich ausreichend Gedanken darüber machen, was für Gardinen Sie denn gerne hängen hätten. Erst wenn Sie ganz genau wissen, wie Ihr Gardinenfenster aussehen soll, können Sie mit dem Ausmessen beginnen. Bei der Vielzahl von Gardinen gibt es jedoch einiges zu beachten.

  • Zuerst entscheiden Sie, ob Sie vor Ihrem Fenster Scheibengardinen oder einen langen Store haben möchten.
  • Bei Scheibengardinen legen Sie bitte anhand der Fensterhöhe fest, ob Sie nur eine Gardine oder zwei Scheibengardinen übereinander an das Fenster hängen möchten.
  • Wenn Sie Store vor Ihren Fenstern hängen möchten, dann machen Sie sich bitte darüber Gedanken, ob Sie an Ihren Fenstern zusätzlich noch Übergardinen anbringen möchten.
  • Überlegen Sie bitte, ob die Gardinen bis zu den Fensterbänken oder bis zu den Fußböden gehen sollten.
  • Bei breiten Fenstern müssen Sie sich entscheiden, ob die Gardinen von einer Wand bis zu der anderen Wand reichen sollten oder ob die Gardine kurz neben dem Fenster enden soll.

Das richtige Ausmessen von Gardinen ist nicht einfach

  • Für die Länge einer Scheibengardine ist die Breite der Fensterscheibe ausschlaggebend. Die doppelte Breite der Fensterscheibe zuzüglich 5 cm ergibt die benötigte Länge einer Scheibengardine, damit diese in optimalen Falten vor Ihrem Fenster hängt.
  • Die Gardinenstore werden anders berechnet. Zuerst müssen Sie die Fensterbreite ausmessen. Stores sollten grundsätzlich 10 cm breiter sein als das Fenster. Nehmen Sie also die Fensterbreite zuzüglich 20 cm und multiplizieren Sie dieses Maß mit drei, dann erhalten Sie die Länge vom Store, der im Faltenband gezogen wird.
  • Faltenband ist an Store so angebracht, dass die Oberkanten der Store mit der Gardinenleiste abschließen, sobald die am Faltenband befestigten Gardinenröllchen in die Gardinenleiste geschoben wurden. Wenn Sie also die Höhe von Stores ausmessen möchten, dann nehmen Sie das Maß von der Gardinenleiste bis zum Fußboden abzüglich 2,5 cm, damit die Gardine nicht über den Fußboden schleift.
  • Übergardinen sollten aus optischen Gründen immer 1 cm länger sein als Gardinenstore.
  • Stores, die nicht bis zum Fußboden gehen, sollten 2 cm unter der Fensterbank enden.

Wichtig ist, dass Gardinen vor Fenstern nur richtig gut wirken und aussehen, wenn Sie diese vorher korrekt ausmessen.