Alle Kategorien
Suche

Pfanne: Durchmesser ausmessen - so geht's

Pfanne: Durchmesser ausmessen - so geht's1:25
Video von Laura Klemke1:25

Die heutigen Herdplatten haben meistens ganz unterschiedliche Größen, damit für verschiedene Kochtöpfe und Pfannen der richtige Platz geboten ist und nicht unnötig Energie verbraucht werden muss, weil beispielsweise der Topf zu klein für das Kochfeld ist. Nur sollten Sie dann auch das passende Kochzubehör haben. Wenn Sie neues Kochgeschirr bekommen, aber nicht wissen, welchen Durchmesser zum Beispiel die Pfanne hat, können Sie das zum Glück recht einfach herausfinden.

Was Sie benötigen:

  • Maßband

Egal, ob Sie den Durchmesser einer Pfanne wissen möchten, damit diese die richtige Größe für die Herdplatte hat oder Sie ein Kochrezept haben, bei dem man eine Pfanne mit einem bestimmten Durchmesser braucht, es gibt immer Gründe, warum man einmal sein Kochgeschirr ausmessen möchte. Doch wo misst man den Durchmesser einer Pfanne eigentlich? Innen oder außen, oben oder unten? Die Antwort darauf ist eigentlich ganz einfach.

So werden Pfannen ausgemessen

Es gibt verschiedene Pfannenformen, die dadurch auch unterschiedlich ausgemessen werden.

  • Bei den normalen runden Pfannen wird der Durchmesser am oberen Rand der Pfanne gemessen. Hier aber nicht außen, sondern im inneren Rand. Kurz gesagt, man misst den oberen Innendurchmesser.
  • Bei ovalen Pfannen messen Sie nicht direkt den Durchmesser, sondern das Längenmaß. Dabei wird das längste Innenmaß gemessen und das, wie bei der runden Pfanne, ebenfalls am oberen Rand. Zudem kann die Innenlänge gemessen werden, also die Länge zwischen den beiden kurzen Seiten.
  • Dazu gibt es eckige Pfannen, dort wird ebenfalls das Längenmaß berechnet und nicht der Durchmesser. Hier messen Sie die Seiten von Ecke zu Ecke aus. Das heißt, man setzt das Maßband hinten in der Ecke an und misst die lange hintere Seite bis zur nächsten Ecke, danach misst man den Seitenrand von Ecke zu Ecke aus. Auch dabei wird am oberen inneren Rand gemessen.

Der Bodendurchmesser ist eine Ausnahme

  • Gerade wenn es um die richtige Kochgeschirrgröße für Kochplatten (Induktionsherde z. B.) geht, ist eher der Bodendurchmesser interessant. Dieser wird natürlich anders ausgemessen als der normale Durchmesser.
  • Bei induktionsgeeigneten Pfannen bemisst man den Teil des Unterbodens, der auf der Herdplatte aufliegt. Dieser kann oft wegen einer ferromagnetischen Stahleinlage im Inneren der Pfanne auch innen gemessen werden. Diese Einlage ist etwas kleiner als der eigentliche Bodendurchmesser, ist aber hierbei auch der Teil, der beim Kochen erhitzt wird.

Die richtigen Maße können Sie also recht einfach selbst ermitteln. So wissen Sie genau, welcher Deckel auf Ihr Kochgeschirr passt oder wo Sie es am besten auf den Herd stellen können.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos