Was Sie benötigen:
  • Für 4 Personen:
  • 1 kg Entrecote bzw. Zwischenrippenstück vom Rind
  • Öl zum Anbraten
  • etwas Brühe
  • Salz
  • Pfeffer
  • Gemüse

So wird Entrecote zart und gut durch

Versuchen Sie sich an diesem Entrecote-Braten, der im Backofen bei sehr niedrigen Temperaturen gart und dabei sehr zart wird. Auf großartiges "Darumherum" und spezielle Würze sollten Sie dabei einmal verzichten, um den Fleischgeschmack intensiv spüren zu können.

  1. Wenn das Zwischenrippenstück von einer schmalen Fett- bzw. Hautschicht umgeben ist, sollten Sie diese schützende Schicht nicht abschneiden, sondern über Kreuz mit einem guten Fleischmesser leicht einritzen. Dadurch bleibt der Braten beim Garen in Form.
  2. Erhitzen Sie das Bratöl und braten Sie den Entrecote-Braten darin leicht an. Keinesfalls sollte sich eine scharfe Anbratkruste bilden, nur etwas Röstgeschmack ist gefordert.
  3. Nun setzen Sie den Braten in eine passende, ofenfeste Form und umgießen ihn mit etwas Brühe.
  4. Heizen Sie den Backofen auf nur 80 °C vor.
  5. Stellen Sie die Form mit dem Braten in den aufgeheizten Ofen.
  6. Garen Sie das Entrecote bei dieser niedrigen Temperatur 2,5 bis 3 Stunden. Eventuell müssen Sie immer mal wieder etwas Brühe nachgießen, das Fleisch soll keinesfalls trocken werden. 
  7. Benutzen Sie ein Fleischthermometer, um festzustellen, ob das Fleisch innen gar ist. Entrecote wird übrigens genau auf den Punkt gegart, das heißt, es darf innen noch ganz zart rosa sein.
  8. Erst nach dem Garen wird der zarte Braten gewürzt.
  9. Schneiden Sie das Entrecote-Stück auf einer Servierplatte in schmale Scheiben und reichen Sie dazu Gemüse und evtl. feine Kartoffeln.

Sie können übrigens die Kartoffeln mit in den Bräter geben. Dazu setzen Sie die geschälten und in grobe Stücke geschnittenen Kartoffeln einfach um das Fleisch herum. Auch Gemüse kann auf diese Art gegart werden, sodass im Ofen eine komplette Mahlzeit gelingt.