Alle Kategorien
Suche

Rindergulasch zart und würzig zubereiten - ein Rezept

Rindergulasch zart und würzig zubereiten - ein Rezept2:39
Video von Lars Schmidt2:39

Wenn Sie in das Rindergulasch etwas Zeit investieren wollen, dann garen Sie es bei Niedrigtemperatur im Backofen. So wird das Fleisch nicht nur überaus zart, sondern die Würze der Zwiebeln verteilt sich ausgesprochen harmonisch.

Zutaten:

  • für 4 Personen:
  • 1 kg Rindfleisch
  • 1 kg Zwiebeln
  • Bratöl
  • 1 Essl. Tomatenmark
  • 2 Knoblauchzehen
  • Kümmel und Majoran nach Bedarf
  • 2 Essl. edelsüßes Paprikapulver
  • Salz, Cayennepfeffer
  • Brühe nach Bedarf (0,5 l oder mehr)

Rindergulasch - so bereiten Sie es vor

  1. Befreien Sie das Rindfleisch von groben Sehnen und evtl. anhaftenden Fettstückchen.
  2. Schneiden Sie das Fleisch dann in ebenmäßige, etwa 2 - 3 cm große Würfel.
  3. Schälen Sie die Zwiebeln, halbieren Sie diese und schneiden Sie diese dann in schmale Streifen.
  4. Für das Gulaschgewürz schälen Sie den Knoblauch und hacken ihn fein. Vermischen Sie ihn mit dem Kümmel, dem Ketchup und dem Majoran. Geben Sie dann das Paprikapulver unter die Masse und rühren Sie alles glatt.

Garen bei Niedrigtemperatur - der Geheimtipp für zartes Fleisch

  1. Heizen Sie Ihren Backofen auf 120 °C vor.
  2. Erhitzen Sie das Bratöl in einem passenden Schmortopf und braten Sie die Rindfleischwürfel darin rundum an. Legen Sie dann das Fleisch auf einem Teller beiseite.
  3. Dünsten Sie nun die vorbereiteten Zwiebeln in dem Bratfett an. Dann geben Sie die Fleischwürfel wieder dazu.
  4. Gießen Sie das Rindergulasch mit der Brühe an, das Fleisch sollte gerade bedeckt sein.
  5. Heizen Sie die Soße etwas hoch, dann rühren Sie das vorbereitete Gulaschgewürz darunter.
  6. Schließen Sie nun den Deckel des Schmortopfes und schmoren Sie das Rindergulasch etwa 3 Stunden (oder auch mehr) im Backofen. Eine genaue Garzeit müssen Sie nicht einhalten, Sie können das Fleischgericht durchaus länger im Ofen behalten.
  7. Öffnen Sie immer mal wieder den Deckel und prüfen Sie, ob noch etwas Brühe nachgegossen werden muss. Allerdings sollte die Soße durch die gegarten Zwiebeln eher sämig sein, also nicht zu dünn ausfallen.
  8. Vor dem Servieren schmecken Sie das Gulasch noch mit Salz und Cayennepfeffer herzhaft ab.

Zum Rindergulasch passen Kartoffeln oder Klöße, aber auch Nudeln bzw. Spätzle. Die Soße wird noch herzhafter, wenn Sie einen Teil der Brühe durch trockenen Rotwein ersetzen. Allerdings werden Sie dann noch etwas mehr Salz benötigen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos