Alle Kategorien
Suche

Ein Filet braten - so machen Sie es richtig

Das Filet ist das beste und magerste Stück Fleisch. Wenn Sie das Filet richtig zubereiten ist es eine Delikatesse, aber wenn Sie es falsch braten, wird es zäh und ungenießbar.

So gelingt das Filet immer.
So gelingt das Filet immer. © M._Gade / Pixelio

So braten sie perfekte Filets vom Rind

Sie können das Filet vom Rind auf verschiedene Arten garen, als Steak oder als Ganzes. Wenn Sie ein großes Rinderfilet braten, können Sie dies nach der Niedrigtemperaturmethode oder auf herkömmliche Art machen.

  • Egal, nach welcher Methode Sie ein Filet braten wollen, lassen Sie es rechtzeitig auftauen und nehmen Sie es auch beizeiten aus dem Kühlschrank. Das Fleisch wird nie gut, wenn es im Inneren beim Garen von sehr niedrigen Temperaturen auf hohe erhitzt werden muss.
  • Rindersteaks: Erhitzen Sie eine unbeschichtete Pfanne mit dickem Boden. Sobald diese heiß ist, geben sie Butterschmalz oder Öl hinein. So vermeiden sie das das Öl verbrennt. Geben Sie das ungewürzte Fleisch in das Öl. Braten Sie es von jeder Seite scharf an. Wenn Sie es fast roh mögen nur etwas mehr als eine Minute, wenn Sie es 4 Minuten braten ist, es durch. Heizen Sie während des Bratens den Backofen auf 80° C. Wickeln Sie das angebratene Fleisch in Alufolie und legen es für ca. 15 Minuten in den Backofen. Sie können das Filet, bevor Sie es in die Folie geben, mit Pfeffer würzen. Sie dürfen es aber auf keinen Fall salzen.
  • Roastbeef (klassische Methode): Messen Sie die Höhe des Filets. Reiben Sie es gut mit Salz und Pfeffer ein. Erhitzen Sie eine Bratform im Ofen auf mindestens 200° C. Geben Sie Öl oder Butterschmalz hinein. Braten Sie das Filet von allen Seiten gut an. Das können Sie auch in der Pfanne auf dem Ofen machen, wenn das Filet hineinpasst. Stellen Sie den Ofen auf 180°C, Garen Sie das Rinderfilet im Ofen fertig. Je Zentimeter muss es 10 Minuten garen.
  • Roastbeef (NT-Methode): Bereiten Sie das Rinderfilet wie beschrieben vor. Braten Sie es scharf an. Garen Sie es aber bei 80°C, bis Sie im Kern des Filets eine Temperatur 56° C erreicht haben, das dauert etwa 90 bis 150 Minuten. Reduzieren Sie die Temperatur auf 60° C. Lassen Sie das Filet noch 30 Minuten im Ofen. Bei der Niedrigtemperaturmethode sollten Sie immer ein Bratenthermometer benutzen, ohne ist es kaum möglich, die Kerntemperatur des Fleischs richtig einzuschätzen.

Andere Fleischsorten garen

  • Schweinefilet: Erhitzen Sie Öl in der Pfanne und braten das Schweinefilet rundherum hellbraun an. Geben Sie dieses mit der Pfanne in den heißen Ofen und garen die Filets 20-25 Minuten bei 150° C. Garen Sie nicht mit Umluft. Wenn Sie keine Pfanne haben, die in den Ofen darf, erhitzen Sie eine Form im Ofen. Geben Sie dort das angebratene Schweinefilet hinein.  Nehmen Sie das Fleisch aus dem Ofen, wickeln Sie es in Alufolie. Lassen Sie es noch 5 Minuten ziehen. Wenn Sie Schweinefilets als Medaillons braten wollen, umwickeln Sie diese mit Speck, das Fleisch wird sonst zu schnell trocken.
  • Putenfilets können Sie wie Schweinefilets braten aber die Temperatur im Backofen sollte etwas höher ein. Da das Fleisch sehr mager ist, sollten Sie es immer mit Speck umwickeln.
Teilen: