Was Sie benötigen:
  • 1 Häkelnadel Stärke 3
  • 100 g Wolle Stärke 3
  • 1 Stricknadel Stärke 3
  • 1 Sticknadel

Häkelanleitung für eine strapazierfähige Kindermütze

Verwenden Sie aus synthetischem Material und Wolle gemischtes Garn, wenn Sie nicht sicher sind, wie die zarte Kinderhaut mit reiner Wolle zurechtkommt. Wolle kann, vor allem in Verbindung mit Wärme, einen lästigen Juckreiz auslösen. Außerdem lässt sich diese Garnmischung einfacher und öfter waschen.

  1. Für das Umsetzen dieser Häkelanleitung benötigen Sie zunächst den Kopfumfang des Kindes in Zentimetern. Fertigen Sie anschließend unbedingt eine Maschenprobe aus mehreren Reihen an, da der - aus festen Maschen bestehende - Rand der Kindermütze wenig nachgibt und es für die Bequemlichkeit dringend notwendig ist, dass die Kopfbedeckung nicht zu stramm sitzt.
  2. Im Anschluss an die Maschenprobe häkeln Sie die entsprechende Anzahl Luftmaschen, die für eine Runde um den Kopf herum gut ausreicht. Schließen Sie die Maschenreihe zu einem Kreis und arbeiten 3-5 cm Rand aus festen Maschen, den Sie später nach außen umschlagen.
  3. Nach dem Rand können Sie die Farbe wechseln und - je nach Geschmack - die Reihen bunt gestalten. Arbeiten Sie weiter, indem Sie bspw. eine Reihe Stäbchenmaschen mit einer Reihe fester Maschen abwechseln. Natürlich können Sie diese Abfolge auch variieren oder ausschließlich eine Maschenart verwenden. Bedenken Sie dabei, dass eine Handarbeit, die nur aus Stäbchen gefertigt wurde, luftdurchlässiger ist als eine aus festen Maschen.
  4. Häkeln Sie, bis der größte Kopfumfang erreicht ist, und nehmen - in den folgenden Reihen gleichmäßig über die Reihen verteilt - jeweils vier (bei festen Maschen) oder sechs (bei Stäbchen) Maschen ab, indem Sie dazu jeweils eine Masche überspringen.
  5. Wenn - je nach Ihrer Ausgangsmaschenzahl - noch etwa 8 Maschen übrig sind, nehmen Sie die - mit der Häkelnadel aus den Maschen der vorliegenden Reihe herausgearbeiteten neuen Maschen - jeweils auf eine Stricknadel - anstatt sie zu Ende zu häkeln. Um die Kindermütze zu beenden, ziehen Sie dann mit einer Sticknadel den Faden Ihrer Arbeit durch diese 8 Maschen, heben sie von der Stricknadel herunter und ziehen sie fest zusammen. Den restlichen Faden vernähen Sie nach innen.

Bändel zum Festbinden für Ihre Kindermütze

Wenn Sie die Kindermütze anschließend noch mit Bändeln zum Zubinden versehen möchten, arbeiten Sie nach folgender Häkelanleitung weiter.

  1. Häkeln Sie in Höhe des Ohres am umgeklappten Rand der Mütze elf feste Maschen heraus und verjüngen diese, indem Sie in jeder weiteren Reihe jeweils die beiden Randmaschen auslassen.
  2. Wenn auf diese Weise nur noch eine Masche übrig ist, nehmen Sie noch zwei Fäden Ihres Garns dazu und häkeln mit Luftmaschen ein Bändel, bis es die richtige Länge zum Zubinden hat.
  3. Wiederholen Sie diese Arbeit auf der gegenüberliegenden Seite der Kindermütze und vernähen anschließend alle Fäden.