Alle Kategorien
Suche

Häkeln in Runden - so wird's gemacht

Topflappen, Deckchen oder auch Kissen arbeiten Sie beim Häkeln oft in Runden. Dabei sollten Sie jedoch einiges beachten, wie zum Beispiel das Schließen der Runden und die Rückansicht Ihrer Häkelarbeit.

Topflappen können auch in Runden gehäkelt werden.
Topflappen können auch in Runden gehäkelt werden.

Was Sie benötigen:

  • Etwas Garn
  • Passende Häkelnadel

Das Arbeiten in Runden - Tipps vorweg

Prinzipiell geht das Häkeln in Runden nicht viel anders oder gar schwieriger als das Häkeln in Reihen. Allerdings sollten Sie einiges dabei beachten:

  • Häkeln in Runden beginnen Sie ebenfalls mit einer Luftmaschenreihe. Diese schließen Sie jedoch bereits nach dem Anschlagen zu einer Runde. Fortan arbeiten Sie auf dieser geschlossenen Luftmaschenrunde.
  • Sie arbeiten in Runden nur auf der Vorderseite Ihrer Arbeit. Daher ist das Erscheinungsbild von festen Maschen oder auch Stäbchen etwas anders als bei der Reihenarbeit. Viele empfinden das Maschenbild als glatter und schöner.
  • Wenn Sie in Runden häkeln, müssen Sie, genauso wie beim Arbeiten in Reihen, die Runde mit Luftmaschen beginnen. Häkeln Sie eine Luftmasche bei festen Maschen und drei Luftmaschen, wenn Sie mit Stäbchen arbeiten wollen.
  • Das Schließen einer Runde erfolgt mit einer Kettmasche. Dabei stechen Sie mit der Häkelnadel in die erste Luftmasche der Runde ein und holen einen Umschlag durch. Diesen ziehen Sie direkt durch die auf der Nadel liegende Schlinge durch. Bei einer Stäbchenrunde wird die Kettmasche in die dritte Luftmasche eingehängt.

Eine Häkelprobe anfertigen

Theorie hin oder her, fertigen Sie einfach eine Häkelprobe an:

  1. Schlagen Sie 40 Luftmaschen an und schließen Sie diese zu einer Runde.
  2. Beginnen Sie die erste Häkelrunde mit einer Luftmasche.
  3. Arbeiten Sie je eine feste Masche in jede Luftmasche.
  4. Schließen Sie die Runde mit einer Kettmasche.
  5. Beginnen Sie die nächste Runde mit 3 Luftmaschen.
  6. Arbeiten Sie je ein Stäbchen in jede feste Masche.
  7. Diese Runde endet mit einer Kettmasche in die dritte Anfangsluftmasche.

Hier werden Runden gehäkelt - Beispiele

  • Runde Topflappen können bei passender Maschenzunahme sehr schön in Runden gehäkelt werden. Das Häkelmuster erscheint auf der Vorderseite. Allerdings sollten Sie den Topflappen unter einem feuchten Tuch glatt bügeln, da sich in Runden gehäkelte Werkstücke etwas wellen.
  • Spitzendeckchen oder Kissenbezüge werden oft in Runden oder mit einer Eckbildung aus Luftmaschen in Quadraten gehäkelt. Vorteil ist, dass zahllose Muster wie Muscheln, Spitzen oder Bögen aus Luftmaschen und Stäbchen auf der vorderen Arbeitsseite schöner aussehen.
  • Einzelne Blumen- oder Sternmotive, die Sie anschließend auf eine bereits fertiggestellte Arbeit aufnähen wollen, werden ebenfalls in Runden gearbeitet.
Teilen: