Alle Kategorien
Suche

Eine Pudelmütze stricken

Eine Pudelmütze stricken3:59
Video von Lars Schmidt3:59

Obwohl es unzählige Mützenmodelle zu kaufen gibt, greifen viele Menschen im Winter gerne zur Pudelmütze. Diese ist aufgrund ihres Bommels sehr beliebt und kann in verschiedenen Varianten sehr einfach selbst gestrickt werden.

Was Sie benötigen:

  • Stricknadeln Stärke 6
  • Stopfnadel
  • Mehrfarbige Wolle
  • Pappe

Eine Pudelmütze stricken

  1. Für Ihre Pudelmütze schlagen Sie zunächst 74 Maschen mit den Stricknadeln der Stärke 6 an.
  2. Die Randmaschen können Sie ganz einfach stricken oder die erste Masche links und die letzte Masche rechts verschränken. Es bleibt Ihnen überlassen, was Ihnen besser gefällt, Sie sollten lediglich bei einer Variante bleiben und nicht beide Arten vermischen.
  3. Anschließend stricken Sie an die Randmasche 3 Maschen rechts und 3 Maschen links. Wiederholen Sie diese Maschenfolge, bis Sie wieder die Randmasche erreichen.
  4. Diese Abfolge wird durchgeführt, bis Sie (je nach Größe des Kopfes des Mützenträgers) eine Länge von etwa 20 cm erreicht haben.
  5. Sie sehen, dass Sie zunächst ein ganz einfaches Muster stricken und dies ganz gerade. Sie beginnen erst, nachdem die Länge von 20 cm erreicht ist, mit der Abnahme der letzten 5 Reihen, sodass die Mützenform entsteht.
  6. Bei der ersten Abnahmereihe beginnen Sie ebenfalls mit der Randmasche, stricken dann jedoch 1 Masche rechts, 2 Maschen rechts zusammen, 1 Masche links, 2 Maschen auf links zusammen. Erneut wiederholen Sie die Folge bis zum Erreichen der Randmasche. Nun sollten sie 50 Maschen haben.
  7. Die zweite Abnahmereihe wird mit Randmasche, 2 Maschen rechts, 2 Maschen links gestrickt. Auch hier wiederholen Sie die Reihenfolge 2 rechts, 2 links, bis die Randmasche erreicht ist. Sie sollten am Ende dieser Reihe ebenfalls 50 Maschen auf der Nadel haben.
  8. Die dritte Reihe gestaltet sich wie die erste, Sie stricken jeweils 2 Maschen auf rechts und 2 Maschen auf links zusammen und erhalten am Ende 26 Maschen.
  9. Bei der vierten Reihe stricken sie ausschließlich linke Maschen und zwar immer 2 Maschen zusammen. So erhalten Sie am Ende der Reihe 14 Maschen.
  10. Die letzte Reihe ist dann das Gegenstück zur vierten Reihe, Sie stricken jeweils 2 Maschen auf rechts zusammen und sollten dann bei 8 Maschen ankommen.
  11. Schneiden Sie den Faden nach etwa 30 cm ab und ziehen Sie ihn mit der Stopfnadel durch die 8 Maschen, die sich noch auf Ihrer Stricknadel befinden.
  12. Ziehen Sie den Faden fest an, sodass sich die Mütze oben schließt.
  13. Nun vernähen Sie noch die rückwärtige Naht, damit die Mütze auch hinten geschlossen wird. Dazu eignet sich eigentlich jeder beliebige Stich, achten Sie nur darauf, die Mütze auf der Innenseite zu vernähen.

Den Pompon für die Bommelmütze anfertigen

  1. Ihrer Mütze fehlt nun nur noch der Bommel, denn es soll ja eine Pudelmütze werden.
  2. Dazu müssen Sie zunächst aus fester Pappe zwei Kreise ausschneiden, die einen Durchmesser von etwa 8 cm haben.
  3. Schneiden Sie nun aus den beiden Kreisen einen kleineren aus, sowie eine Öffnung von etwa 2 cm.
  4. Anschließend legen Sie den Faden zwischen die beiden Kreise, sodass die Enden durch die Öffnung gehen und zusammengelegt werden können.
  5. Drücken Sie dann die Kreise fest zusammen und wickeln Sie die Wolle um die Kreise.
  6. Sie können selbst entscheiden, wie dick der Bommel wird, je nachdem wie viel Wolle sie verwenden.
  7. Wenn Sie zufrieden sind mit Ihrer Wickelarbeit, schneiden Sie die Wolle seitlich am Rand der Kreise entlang auf und ziehen den dazwischenliegenden Faden fest zusammen.
  8. Ziehen Sie die Pappe heraus und schneiden Sie den Bommel möglichst gleichmäßig zu.
  9. Jetzt müssen Sie den Bommel nur noch an die Mütze nähen und schon ist Ihre Pudelmütze fertig.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos