Was Sie benötigen:
  • DVD-Laufwerk
  • ImgBurn

Es ist nicht nur die Angst vor Kratzern, sondern auch eine Frage der Bequemlichkeit - zudem verfügen aktuelle Computer über massenhaft Speicherkapazitäten. DVDs auf die Festplatte zu kopieren, um sie dann dort dauerhaft zu speichern, ist also kein Problem. Eine geeignete Software, die kostenlos aus dem Internet bezogen werden kann, ist "ImgBurn".

DVDs sichern mit ImgBurn

  1. Zuerst einmal müssen Sie sich das Programm ImgBurn herunterladen. Gehen Sie dazu auf die Webseite des Herstellers und wählen Sie den Menüpunkt "Downloads" aus. Dort wird eine lange Liste mit als "Mirror" bezeichneten Servern angezeigt. Wählen Sie einen zu Ihrem Standort passenden aus. Sollte sich keiner finden, ist das allerdings kein großes Problem. ImgBurn ist nur knapp fünf Megabyte groß und sollte deshalb schnell geladen sein.
  2. Nachdem der Download abgeschlossen ist, öffnen Sie die heruntergeladene EXE-Datei und starten damit die Installation. Besonderheiten gibt es hier nicht, folgen Sie also einfach den Anweisungen.
  3. Anschließend können Sie ImgBurn starten. Das Programm ist sehr einfach aufgebaut und bietet ein übersichtliches Kachelmenü. Wählen Sie hier den Punkt "Create image file from disc" aus.
  4. Sollte zu diesem Zeitpunkt noch keine DVD in Ihr Laufwerk eingelegt sein, holen Sie das nun nach. Sobald die DVD vom Rechner ausgelesen wurde, wird das "Disk-to-Image"-Symbol wählbar. Sie müssen es nun nur noch anklicken und können den Rest ImgBurn überlassen.

Die Dauer, die für das Kopieren der DVDs auf die Festplatte benötigt wird, ist von der Menge der darauf gesicherten Daten und der Geschwindigkeit des Laufwerks abhängig. Zehn bis 20 Minuten sind aber durchaus normal.