Bevor Sie den Laptop bei Windows formatieren

  • Speichern Sie alle notwendigen Daten und Programme auf externen Speichermedien. Dafür eignen sich externe Festplatten auf Grund des großen Speicherplatzes genauso gut wie DVDs. Wenn Sie nach dem Formatieren Ihres Laptops nur noch wenige Daten benötigen, genügt auch ein kleinerer  Zwischenspeicher, wie zum Beispiel ein USB - Stick oder auch eine beschreibbare CD. Nach dem Formatieren werden ALLE Daten Ihrer Festplatte(n) gelöscht sein!
  • Denken Sie daran, dass auch Daten vieler Programme komplett verloren sein werden. Ob es Spielstände der Computerspiele sind oder die Emails, die Sie mit Outlook auf Ihrem Laptop abgerufen haben. Es lohnt sich für Sie auch, einen Blick in den Ordner "eigene Dateien" zu werfen. Von Downloads bis hin zu eigener Musik finden Sie hier viele Dokumente und Dateien, die noch wichtig sein könnten.
  • Haben Sie Internetseiten als Favoriten gespeichert, die Sie vielleicht nicht aus dem Kopf direkt wiederfinden werden? Schauen Sie sich Ihre gespeicherten Lesezeichen des Browsers unter Windows 7 an. Speichern Sie die Links oder zumindest Stichworte, nach denen Sie googlen können, wenn Sie mit dem formatieren Ihres Laptops fertig sind.

Formatiervorgang Ihres Laptops unter Windows 7

  1. Legen Sie Ihre Windows 7 DVD in das DVD Laufwerk ein und starten Sie Ihren Laptop neu (Im Startmenü: "Neu starten" auswählen), wenn Sie mit dem Formatiervorgang starten möchten. In der Regel startet der Laptop dann automatisch Windows 7 von der DVD und nicht wie gewohnt von der Festplatte. Sollte es nicht so passieren, fahren Sie weiter fort mit Punkt 2, wenn Sie jetzt im Menü der Windows 7 DVD sind, können Sie mit dem formatieren Ihres Laptops bei Punkt 3 beginnen.
  2. Wenn der Laptop Windows 7 NICHT von der DVD, sondern wie gewohnt gestartet hat, starten Sie Ihren Laptop noch einmal neu und drücken direkt beim Neustart mehrfach die F12 Taste auf Ihrer Tastatur. Nach kurzer Zeit finden Sie sich in einem sehr übersichtlichen Menü wieder (genannt BIOS). Hier können Sie mit den Pfeiltasten die Menüs wechseln. Sie sehen, in welcher Reihenfolge derzeit gebootet wird. Ändern Sie die Reihenfolge, in dem Sie Ihr DVD Laufwerk an den Anfang setzen. Nach schließen des BIOS - es erscheint die Frage, ob Sie speichern möchten - was Sie mit einem "Ja" beantworten - startet der Laptop wieder neu.
  3. Das Laden von Windows 7 auf Ihrem Laptop wird jetzt länger dauern, als Sie es gewohnt sind. Das ist normal. Während der Ladezeit müssen Sie verschiedene kurze Texte bestätigen und schließlich den AGBs zustimmen. Schließlich sehen Sie eine Übersicht Ihrer angeschlossenen Festplatten.
  4. ACHTUNG: Während des Formatiervorgangs keinesfalls den Laptop vom Strom trennen!
  5. Gehen Sie mit der Tastatur auf "Erweiterte Optionen". Es werden Ihnen nun Ihre Festplatten und Partitionen (Festplatten, die in mehrere eigenständige "Speicherorte" aufgeteilt sind) angezeigt. Wählen Sie Ihre Festplatte(n) aus und beginnen Sie den Formatiervorgang. 
  6. Im Anschluss daran ist die Festplatte Ihres PCs formatiert und Sie können mit der neuen Installation von Windows 7 und aller weiteren gewünschten Programme beginnen. Es ist dabei zu empfehlen, direkt nach der Windows-Installation einen Virenscanner zu installieren. So können Sie sicher sein, dass Ihre alten und neu hinzukommenden Daten Virenfrei sind.

Der ganze Vorgang nimmt je nach Rechenleistung und Größe der Festplatte(n) unterschiedlich viel Zeit in Anspruch. Bedenken Sie, dass das formatieren Ihres Laptops unter Windows 7 durchaus einige Stunden dauern kann. Von einer Formatierung im Akkubetrieb ist aus diesem Grund dringend abgeraten.