Alle Kategorien
Suche

Dreieckstuch häkeln für Babys - für Anfänger einfach erklärt

Dreieckstuch häkeln für Babys - für Anfänger einfach erklärt1:47
Video von Lars Schmidt1:47

Dreieckstücher scheinen nie unmodern zu werden. Bei einem Baby erfüllen sie zusätzlich einen Schutzeffekt als "Sabbertuch". Diese Tücher können Sie auch ganz schnell selber häkeln.

Was Sie benötigen:

  • Wolle
  • Häkelnadel
  • Stopfnadel
  • Knopf

Wenn Sie ein Dreieckstuch oder Sabbertuch für Ihr Baby häkeln möchten, dann brauchen Sie außer Wolle, einer Häkelnadel und etwas Zeit nicht viel.

Häkeln Sie ein einfaches Sabbertuch

  1. Messen Sie an einem bereits vorhandenen Tuch oder an Ihrem Kind aus, wie lang das Tuch werden soll.
  2. Häkeln Sie jetzt so viel Luftmaschen, bis Sie diese Länge erreicht haben.
  3. Jetzt häkeln Sie zuerst eine Reihe feste Maschen zurück.
  4. In der nächsten Reihe nehmen Sie jeweils am Anfang und am Ende der Reihe 2 Maschen zu einer zusammen.
  5. Das Abnehmen der Maschen führen Sie fort, bis Sie nur noch 2 oder 3 Maschen zu häkeln haben.
  6. Wenn Ihnen das Tuch zu lang erscheint, können Sie auch mehr Maschen abnehmen. Hierfür sollten Sie sich allerdings eine bestimmte Maschenzahl merken, damit Sie nicht durcheinander kommen. Zum Beispiel können Sie die ersten 2 Maschen und dann nach 10 Maschen, 10 Maschen vor dem Ende und die letzten 2 Maschen zusammenhäkeln.
  7. Verstechen Sie nun noch die überstehenden Fadenenden.
  8. Um Ihrem Baby das Tuch problemlos an- und abmachen zu können, häkeln Sie am Ende eines Zipfel eine Öse aus Luftmaschen und auf der anderen Seite nähen Sie einen Knopf an. So müssen Sie keine Knoten machen.
  9. Wenn Sie noch schneller fertig werden möchten, dann häkeln Sie statt fester Maschen Stäbchen. Hier sollten Sie auch auf gleichmäßiges Abnehmen der Maschen achten.

Bringen Sie Farbe in Ihr Dreieckstuch

  • Da ein Dreieckstuch für Babys nicht besonders groß ausfällt, eignen sich diese hervorragend für die Verwertung von Wollresten.
  • So können Sie entweder ein Muster einhäkeln oder auch Streifen mit unterschiedlichen Farben entstehen lassen.
  • Einen schönen Effekt erzielen Sie auch, wenn Sie am Ende um das Tuch herum einen Rand mit einer anderen Farbe häkeln.
  • Achten Sie aber auch bei Wollresten darauf, dass die Wolle nicht zu unterschiedlich in der Stärke ist.
  • Außerdem sollte sie waschbar sein, denn gerade Babys beim Zahnen speicheln die Tücher extrem schnell ein.

Ein selbst gemachtes Dreieckstuch ist auch immer ein nettes kleines Geschenk für andere Kinder.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos