Alle Kategorien
Suche

Häkelanleitung für Anfänger - eine kleine Tasche häkeln

Häkelanleitung für Anfänger - eine kleine Tasche häkeln2:41
Video von Lars Schmidt2:41

Anfänger benötigen eine einfache Häkelanleitung, in der im Prinzip nur feste Maschen vorkommen. Trotzdem will man etwas Sinnvolles und Schönes häkeln, gut gelingt zum Beispiel eine kleine Tasche.

Was Sie benötigen:

  • festes, nicht zu dickes Häkelgarn (z. B. Baumwolle)
  • passende Häkelnadel Nr. 3
  • dicke Häkelnadel Nr. 5 oder 6
  • etwas Stoff (für die Innenseite der Tasche)
  • evtl. Knopf (als Verschluss)

Häkelanleitung - kleine Tasche für Anfänger

Diese Häkelanleitung Tasche beweist: Es müssen nicht immer Topflappen sein, wenn man Anfänger ist und nur feste Maschen häkeln kann. Man kann auch eine kleine Tasche arbeiten.

  1. Das Garn für diese kleine Tasche sollte nicht so dick wie zum Beispiel Topflappengarn sein, mit dem ja jeder Anfänger einmal in Berührung gekommen ist. 
  2. Sie können für diese Häkelanleitung auch Wollreste in vielen bunten Farben verwenden. Achten Sie jedoch darauf, dass die Dicke des Garns einheitlich ist.
  3. Die kleine Tasche wird in Runden in festen Maschen gearbeitet. Wenn Sie mehr oder weniger Maschen anschlagen, wird die Tasche natürlich größer oder kleiner.
  4. Und: Sie hören einfach mit Ihrer Häkelarbeit auf, wenn Sie eine Höhe der Tasche erreicht haben, die Ihnen gefällt.
  5. Zunächst schlagen Sie 80 Luftmaschen an.
  6. Schließen Sie die Luftmaschen zu einem Ring und arbeiten Sie in Runden weiter.
  7. Zunächst starten Sie die Runde mit einer Luftmasche, dann häkeln Sie in jede angeschlagene Luftmasche eine feste Masche.
  8. Beenden Sie jede Runde mit einer Kettenmasche und starten Sie die neue Runde mit einer Luftmasche.
  9. Arbeiten Sie nach der Häkelanleitung, bis Sie die gewünschte Taschenhöhe erreicht haben.

Die Tasche fertigstellen und dekorieren - Anregungen

  1. Sie können Ihre kleine Anfänger-Tasche innen mit etwas Stoff ausschlagen, dies ist jedoch nicht dringend erforderlich. 
  2. Schließen Sie die untere Naht der Tasche dann.
  3. Allerdings sollten Sie einen kleinen Verschluss an der Tasche anbringen.
  4. Am einfachsten gelingt dies, indem Sie am oberen Rand einen großen Knopf annähen und auf der gegenüberliegenden Seite für das Knopfloch zunächst Luftmaschen anschlagen. Die Luftmaschekette befestigen Sie mit einer festen Masche am Häkelrand. Verstärken Sie dieses Knopfloch, indem Sie feste Maschen in den Luftmaschenring häkeln.
  5. Etwas aufwendiger ist eine Art Taschenklappe, die am oberen Rand gehäkelt wird. Dazu häkeln Sie über die eine Seite der Tasche (beispielsweise über 30 Maschen) jeweils in Hin- und Rückreihen feste Maschen. Nehmen Sie jedoch in jeder Reihe links und rechts je eine Masche ab. Beende Sie die Klappe, wenn Sie noch etwa 10 Maschen haben. Arbeiten Sie dann das Knopfloch, wie oben beschrieben. Der Knopf muss dann allerdings ans Klappenende auf der anderen Taschenseite genäht werden.
  6. Sie können aus drei- oder vierfachem Garn noch 8-10 Fransen schneiden und die Fransen in den unteren Taschenrand einziehen. Benutzen Sie dafür die dicke Häkelnadel.
  7. Auch eine Umhängekordel können Sie mit der dicken Nadel häkeln. Sie besteht aus Luftmaschen, allerdings müssen Sie hierfür den achtfachen Faden benutzen, damit der schmale Tragegurt auch etwas aushält.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos