Alle Kategorien
Suche

Topflappen häkeln - Anleitung

Topflappen häkeln - Anleitung 3:26
Video von Lars Schmidt3:26

Häkeln ist längst nicht mehr ein Hobby für ältere Damen in Plüschsesseln. Der Häkeltrend ist mit voller Wucht aus Amerika und Japan auch in deutsche Lande geschwappt – von Crochet-Dekoblüten bis hin zu lustigen Amigurumi-Tierchen ist nahezu alles häkelbar. Und selbst der absolute Häkel-Klassiker, der Topflappen, kommt nicht aus der Mode. Im Gegenteil: Topflappen sind nicht nur leicht selber zu häkeln, sondern auch noch überaus praktisch. Klassisch im Design und der einfachste Einstieg für Ungeübte oder Anfanger ist das gestreifte Modell.

Was Sie benötigen:

  • Wolle in unterschiedlichen Farben (etwa 100g)
  • Häkelnadel (Stärke 2,5 bis 3)
  • Vorkenntnisse im Häkeln

Einen Topflappen zu häkeln ist ganz leicht, vorausgesetzt Sie wissen, was Luftmaschen, Wendeluftmaschen und feste Maschen sind. Wenn Sie davon zum ersten Mal hören, schauen Sie auf www.haekelspass.de im Menü unter „Maschen beim Häkeln“ nach. Dort sind die Grundmaschen Schritt für Schritt in Bildern erklärt. 

Überlegen Sie sich zunächst, ob Sie lieber einen einfarbigen Topflappen häkeln möchten oder einen bunten und welche Farben Sie verwenden möchten. Wolle erhalten Sie in den unterschiedlichsten Farben in Bastelläden.

Bild 0

Einen quadratischen Topflappen selber häkeln

  1. Am einfachsten ist ein Topflappen zu häkeln, der quadratisch ist. Sie häkeln ihn in fortlaufenden Reihen, so dass auch ein buntes Streifenmuster möglich ist.
  2. Häkeln Sie zunächst 31 Luftmaschen (LM). Schlagen Sie am Ende 2 Wendeluftmaschen (WLM) an.
  3. Die 2 Wendeluftmaschen sind Luftmaschen, die in der nächsten Reihe eine feste Masche (fM) ersetzen und die Höhe ausgleichen. Denn feste Maschen sind höher als Luftmaschen. So werden die Kanten des Topflappens gerade.
  4. Die nächsten Reihen, insgesamt  24, bestehen also immer aus festen Maschen, die Sie einfach in die Luftmaschen beziehungsweise festen Maschen der Vorreihe stechen.
Bild 3

Den Topflappen individualisieren und abschließen

  1. Wenn Sie den Topflappen mit bunten Streifen häkeln möchten, wechseln Sie einfach immer nach 3 Reihen fester Maschen zu Beginn der nächsten Reihe die Farbe.
  2. Umhäkeln Sie am Ende den quadratischen Topflappen mit zwei Reihen fester Maschen.
  3. Nicht vergessen! Häkeln Sie in der ersten Runde fester Maschen den Aufhänger. Das heißt, Sie häkeln an eine Ecke einfach 10 Luftmaschen, auf die Sie in der nächsten Reihe auch die festen Maschen häkeln. Zum Schluss häkeln Sie das Ende an der Ecke fest. Und schon ist der Aufhänger fertig.
  4. In die anderen 3 Ecken häkeln Sie in die Vormasche jeweils 3 feste Maschen, damit die Kanten schön eckig sind. Wenn Sie nur 1 feste Masche in die Ecke häkeln, zieht sie sich zusammen und ist nicht formschön.

Häkeln Sie immer 2 Topflappen, also ein Paar. Diese müssen jedoch nicht gleichfarbig sein, sondern können ruhig unterschiedliche Farben haben. Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf. 

Bild 5
Bild 5

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos