Alle Kategorien
Suche

Den Wasseranschluss für die Waschmaschine richtig montieren - so geht es

Den Wasseranschluss für die Waschmaschine richtig montieren - so geht es1:43
Video von Laura Klemke1:43

Sicherlich jede Hausfrau freut sich über eine neue Waschmaschine. Nach langem Suchen hat man endlich eine geeignete, wasser- und energiesparende Waschmaschine gefunden und wartet auf die Lieferung. Wenn im Lieferumfang kein Anschluss der Maschine vereinbart ist, kann man sich freuen, wenn der Lieferservice die neue Waschmaschine nicht nur vor die Tür stellt, sondern in den vorgesehenen Waschraum. Da stellt sich dann die Frage- "wie schließt man die Maschine an den Wasseranschluss richtig an?"

Was Sie benötigen:

  • Wasserwaage

Überprüfen Sie Ihre Waschmaschine bei der Lieferung

  1. Damit Sie Ihre neue Waschmaschine fachgerecht anschließen können, müssen natürlich alle Details - wie z. B. Zulaufschlauch, Ablaufschlauch, Dichtungen, Regulierschlüssel usw. - mitgeliefert sein. Kontrollieren Sie deshalb noch, solange der Lieferant vor Ort ist, ob die Verpackung einwandfrei, die Waschmaschine unbeschädigt und alle Kleinteile vorhanden sind.
  2. Kontrollieren Sie nun, ob sich dort, wo Sie die Waschmaschine aufstellen möchten, ein Wasseranschluss, also ein Wasserhahn, ein Abflussrohr und ein Stromanschluss befinden. Zweckmäßig ist es, wenn Sie diese drei Anschlüsse an einer Wand - unweit voneinander - finden, denn Sie sollten keinesfalls ein Verlängerungskabel nutzen müssen, um den Stromanschluss zu erreichen. Bedenken Sie die Gefahr, dass das Verlängerungskabel mit Wasser in Berührung kommen und einen Stromschaden nach sich ziehen könnte
  3. Schauen Sie sich nun die Waschmaschine genauer an und kontrollieren Sie, ob z. B. die Füße der Maschine, als auch die Knöpfe und vor allem die Waschtrommel mit einer entsprechenden Transportsicherung geschützt worden sind. Lesen Sie sich dann erst die Herstellerangaben durch, denn es könnten einige Tipps darin stehen, wie Sie die Transportsicherungen ab besten entfernen sollten.
  4. Erst wenn Sie alles gut kontrolliert und ausgepackt haben, können Sie die Waschmaschine an ihren zukünftigen Platz stellen. Stellen Sie die Waschmaschine aber noch nicht zu nah an die Wand. Lassen Sie noch etwa 50 cm Platz, um ohne Komplikationen an den Strom- und Wasseranschluss kommen zu können.

Schließen Sie die Maschine an den Wasseranschluss an

  • Normalerweise befindet sich in der Wand ein Abflussrohr, an das Sie den Ablaufschlauch schließen können. Sollte dieser erste Wasseranschluss nicht passen, schauen Sie, ob der Lieferung ein entsprechendes Adapterstück beiliegt. Falls nicht, werden Sie den Durchmesser des Rohrs - als auch den des Abwasserschlauches - messen müssen, um in einem Fachmarkt ein entsprechendes Teil kaufen zu können.
  • Grundsätzlich wird der Abwasserschlauch der Waschmaschine über das in der Wand befindliche Rohr geschoben und mit den bereits montierten Schellen gut befestigt. Sollte in der Wand kein Abflussrohr vorhanden sein, können Sie den Abwasserschlauch auch - gut verankert, damit er nicht abrutschen kann - in ein Becken leiten - z. B. in die Badewanne oder Toilette. Damit hätten Sie den ersten Teil, der zum Wasseranschluss gehört, bereits montiert.
  • Der zweite Wasseranschluss, den Sie anbringen müssen, ist der Zulauf. Eine Waschmaschine verfügt über einen Zulaufschlauch, an dessen Ende sich eine Muffe befindet. Diese Muffe ist in der Regel für einfache Wasserhähne ausgerichtet - d. h. ähnlich einem Gartenschlauch lässt sich der Wasserzulauf an den Wasserhahn anschrauben. Es kann vorkommen, dass Wasserhahn und Muffe größenmäßig nicht übereinstimmen. Messen Sie in dem Fall ebenfalls beide Durchmesser (Muffen- und Wasserhahnöffnung) und kaufen Sie einen passenden Adapter. Diese Adapter liegen preislich recht günstig.
  • Es ist wichtig, dass Sie - vor allem beim Zulaufschlauch - auf eine gerade Aufschraubung achten, denn sollte die Muffe nicht ganz gerade angebracht sein, kann durch den Wasserzulaufdruck entweder der ganze Wasseranschluss platzen oder Wasser vorbeifließen. Kontrollieren Sie Ihren Wasseranschluss deshalb sehr gut, indem Sie ihn einmal öffnen.
  • Normalerweise müssen Sie den Strom anschließen. Sie sollten aber sicher sein, dass es sich um eine Schutzkontaktsteckdose für Nassräume handelt, die separat gesichert ist. Bevor Sie den Stecker ins Netz geben, kontrollieren Sie die Schaltung der Waschmaschine. Alle Schalter sollten unbedingt auf 0 eingestellt sein.

Prüfen Sie Ihren Anschluss

  1. Nachdem Sie den Strom- und Wasseranschluss installiert haben, sollten Sie die Waschmaschine, bevor Sie sie korrekt an die Wand schieben und ausgleichen, einmal zur Probe anstellen. Stellen Sie deshalb das Kurzprogramm ein. Während es läuft, kontrollieren Sie, ob alle Wasseranschlüsse trocken bleiben und das Wasser gut fließen kann.
  2. Rücken Sie die Waschmaschine dann an ihre Position, ohne dass die Wasser- und Stromleitungen tangiert werden. Legen Sie eine Wasserwaage auf die Maschine, nehmen Sie den beigefügten Regulierschlüssel und stellen Sie die Fußschrauben entsprechend ein, bis die Wasserwaage eine ebene Fläche anzeigt.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos