Alle Kategorien
Suche

Daumen tapen als Torwart - so beugen Sie Verletzungen vor

Daumen tapen als Torwart - so beugen Sie Verletzungen vor2:14
Video von Anna-Maria Schuster2:14

Um sich vor Verletzungen des Daumens zu schützen, ist es oft besser, diese zu tapen. Wichtig ist es hierbei, richtiges Tape und keine Pflasterstreifen zu verwenden.

Was Sie benötigen:

  • Tape, 2 cm breit

Beim Tapen sind einige Dinge zu beachten. Um das Tape richtig anzulegen, sollten Sie sich eventuell von einem Sportphysiotherapeuten oder Arzt den Umgang und die Anlage des Tapes einmal zeigen lassen, denn sonst kann es sein, dass Sie immer wieder falsch tapen und Verletzungen nicht vorbeugen, sondern sie provozieren.

Das sollten Sie beim Tapen beachten

  • Der zu tapende Bereich sollte sauber, fett- und schweißfrei sein.
  • Eventuell sollten Sie die Haare auf dem Handrücken entfernen,.
  • Kleine Hautverletzungen sollten Sie vor dem Tapen abdecken.
  • Stellen Sie sicher, dass beim Tapen keine Falten im Tape entstehen, da diese sonst zu Blasen und Hautverletzungen führen können.
  • Haben Sie Schmerzen im Daumen? Gerade wenn Sie eine Ballsportart, wie zum Beispiel …

So legen Sie das Daumentape an

  1. Beginnen Sie mit einem Anker einmal rund um das Daumen-Endglied. Dafür wird einmal mit nicht zu festem Zug das Endglied des Daumens etwa in Mitte des Fingernagels umwickelt.
  2. Nun legen Sie einen diagonalen Streifen vom Anker, ungefähr unter dem Fingernagel, auf der unteren Seite des Daumens und über die hohle Handfläche zur Kleinfingerseite des Handgelenks. Reißen Sie das Tape nicht ab, sondern führen Sie es auf der Handrückseite zum Daumen zurück in Richtung des Daumenballens und abschließend um den Daumen herum, sodass das Ende auf dem Anker befestigt werden kann.
  3. Ebenso verfahren Sie mit dem zweiten Zügel. Hier beginnen Sie etwas unterhalb des ersten, also mehr in Richtung Körper, sodass der zweite Zügel den ersten überlappt.
  4. Fixieren Sie nun die diagonalen Zügel über dem Anker mit einem weiteren Tape-Streifen, der genauso um das Daumenendglied verläuft, wie der Anker selbst.
  5. Ebenso wird eine Runde Tape um das Handgelenk geklebt, um dort die Streifen zu fixieren.
  6. Alle Hautregionen, die nun im getapeten Bereich noch freiliegen, überkleben Sie mit weiteren diagonalen Tapestreifen.

Bitte denken Sie daran, dass Sie beim Tapen auch Fehler machen können. Deswegen sollten Sie sich den Ablauf wenigstens einmalig von einem geschulten Therapeuten oder Trainer zeigen lassen.

Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos