Alle Kategorien
Suche

Knie tapen - Anleitung

Knie tapen - Anleitung1:29
Video von Bianca Koring1:29

Tapeverbände kommen in der Medizin und Physiotherapie aus den unterschiedlichsten Gründen zum Einsatz. So sollen sie die Heilung von Brüchen, Sehnen- und Muskelfaserrissen sowie Gelenkschäden beschleunigen, präventiv aber auch weiteren Verletzungen vorbeugen. Wollen Sie Ihr Knie tapen, sollten Sie dies nicht unüberlegt tun. Erst nach einer Diagnose und entsprechender Behandlung sollten Sie der Anleitung Ihres Arztes folgen und einen Tapeverband anlegen.

Was Sie benötigen:

  • medizinisches Tape
  • Schere

Knie tapen - dies sollten Sie beachten

Obwohl es sehr einfach aussieht, können Sie auch beim Anlegen eines Tapeverbands viel falsch machen. Lassen Sie sich daher vor dem ersten Mal von ihrem behandelnden Arzt die einzelnen Schritte erklären.

  • Ob Sie Ihr Knie tapen möchten oder andere Körperteile stabilisieren - das Tapen sollte nur auf gesunder Haut erfolgen. Kleinere Wunden sollten Sie vorher mit einem Pflaster oder Wundverband bedecken.
  • Reinigen Sie Ihr Knie von Schweiß, Schmutz und Kosmetikrückständen. Stark behaarte Männer sollten sich zusätzlich rasieren. Auf diese Weise stellen Sie sicher, dass das Tape gut haftet.
  • Bemerken Sie, dass Ihre Haut durch das Tape gereizt wird oder juckt Ihre Haut sehr stark, kann eine allergische Reaktion zugrunde liegen. Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach Alternativen.
  • Legen Sie den Tapeverband nicht zu fest an. Bemerken Sie ein Kribbeln oder Schwellungen unterhalb Ihres Knies, wird der Blutfluss verhindert und es kommt zu Stauungen.
  • Vermeiden Sie es, die Klebefläche direkt zu berühren. Halten Sie das Tape so, dass es zwischen Ihrem Daumen und Mittelfinger liegt.

Anleitung für das Anlegen

  1. Setzen Sie sich zu Beginn dieser Anleitung auf den Boden oder auf das Bett und winkeln das Knie im 70-Grad-Winkel an. Ertasten Sie Ihre Kniescheibe, sie dient als Ihr Fixpunkt.
  2. Schneiden Sie nun das Tape zu. Zwei Streifen sollten so lang sein, dass sie gut um das Knie herumlaufen können. Berechnen Sie das Knie selbst sowie drei Fingerbreit ober- und unterhalb mit ein. Schneiden Sie zwei Streifen zu, die etwa zehn Zentimeter länger sind als die ersten beiden. Runden Sie die Enden aller vier Streifen mit einer Schere ab.
  3. Legen Sie das erste Tape rechts neben ihrer Kniescheibe an und führen es eng um diese herum. Dehnen Sie das Tape und ziehen es zusätzlich straff, wenn Sie Ihr Knie tapen. Das Ende des Tapes lassen Sie locker, so bilden sich keine Blasen. Streichen Sie zum Schluss erneut über das gesamte Tape, damit sich der Kleber besser löst.
  4. Verfahren Sie auf dieselbe Weise mit dem zweiten Streifen. Legen Sie ihn links an und führen ihn über kreuz.
  5. Die etwa längeren Streifen legen Sie etwas überlappend über die erste Lage. Üben Sie diesmal keinen Zug aus.
  6. Nach dem Anlegen sollten Sie Ihr Knie noch gut bewegen können.

Selbst mit detaillierter Anleitung kann es sich lohnen, einen Profi zurate ziehen, denn mit richtigem Tapen wird Ihr Knie sanft massiert und erreicht schneller seine alte Beweglichkeit.

Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos