Alle Kategorien
Suche

Daumengrundgelenk tapen - Hilfreiches

Besonders Sportler leiden oft unter Verletzungen der Fingergelenke. Ist das Daumengrundgelenk betroffen, dann kann es helfen,das Gelenk zu tapen. So schützen Sie sich vor neuen Verletzungen.

Ein Tapeverband gibt verletzten Gelenken wieder Halt.
Ein Tapeverband gibt verletzten Gelenken wieder Halt.

Was Sie beim Tapeverband beachten sollten

Ein Tapeverband kann bei einer Verletzung des Daumengrundgelenkes grundsätzlich immer hilfreich sein. Festes Tapematerial erfüllt eine stützende Funktion, dies kann verhindern, dass das Gelenk bei Belastung überstrapaziert wird.

  • Auch Schmerzen werden durch einen Tapeverband oft gelindert, das Gelenk wird nicht mehr so stark bewegt, dadurch können die verletzten Strukturen sich erholen und kurieren.
  • Auch als präventive Maßnahme ist ein Tapeverband sehr hilfreich, wenn etwa immer wieder Verletzungen auftreten, beispielsweise bei Sportarten wie Volleyball.
  • Jedoch gibt es auch Kontraindikationen für einen Tapeverband. Ist das Gelenk noch sehr geschwollen, dann ist es nicht ratsam, festes Tape anzulegen. Hier besteht die Gefahr, dass das Gewebe zu sehr komprimiert wird.
  • Auch bei Hautverletzungen und bei sehr empfindlicher Haut ist ein Tapeverband nicht ohne Weiteres zu empfehlen und sollte vorab mit einem Arzt besprochen werden.
  • Oft verleitet ein stabilisierender Verband auch dazu, das betroffene Gelenk nicht ausreichend zu schonen, beachten Sie bitte, dass Schmerzen ernst genommen werden sollten, um chronische Verletzungen zu vermeiden.

Lassen Sie sich das Anlegen des Tapes von einem Physiotherapeuten zeigen, wenn Sie unsicher sind, dann sollten Sie nicht alleine tapen.

So tapen Sie das Daumengrundgelenk

Wichtig ist, dass Sie alle Verletzungen des Daumengrundgelenkes ärztlich abklären lassen, bevor Sie einen Tapeverband anlegen. Es kann durchaus ratsam sein, zu pausieren oder Physiotherapie durchzuführen, bevor Sie den Daumen wieder im Sport einsetzen.

  1. Um das Daumengrundgelenk zu tapen, benötigen Sie festes Tapematerial, die erhalten Sie in allen Apotheken. Ideal sind schmalere Streifen, diese lassen sich besser an den Fingerverlauf anpassen. Eine Verbandsschere erleichtert das Zuschneiden der Tapestreifen.
  2. Beginnen Sie mit einer Haltetour zirkulär um das Handgelenk, eine weitere Haltetour legen Sie oberhalb des Daumengrundgelenkes um den Daumen an.
  3. Nun strecken Sie den Daumen maximal aus und halten den Finger in dieser Position. Ziehe Sie stützende Tapestreifen vom Handgelenk nach oben, rund um den Daumen herum, so gut es geht.
  4. Nun können Sie zirkulär vom Handgelenk ausgehend zum Daumen weitere Streifen tapen, bis auf Höhe des Daumengrundgelenkes.
  5. Der Tapeverband sollte nun fest sitzen und den Daumen stützen. Er sollte jedoch nicht einschneiden oder schmerzen.

Andere Möglichkeiten der Stabilisierung

  • Wenn der Daumen öfter von Verletzungen betroffen ist, dann kann es ratsam sein, bei sportlichen Aktivitäten eine Bandage zu tragen, welche die Gelenke stabilisiert und schützt. Diese erhalten Sie im Sanitätshaus.
  • Auch Kinesiotape kann helfen, besonders wenn der Daumen schmerzt oder eine Schwellung auftritt. So können Sie die Beschwerden lindern und gleichzeitig auch vorbeugen.
  • Bei allen Gelenkverletzungen kann eine begleitende Physiotherapie sehr sinnvoll sein, da Sie so lernen, wie Sie Muskeln auftrainieren, um die Gelenke zu schützen und zu festigen.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.