Alle Kategorien
Suche

Tapen am Handgelenk - so verwenden Sie Kinesiotape

Tapen am  Handgelenk - so verwenden Sie Kinesiotape2:42
Video von Heike Kadereit2:42

Bei vielen Sportarten, aber auch im Alltag, wenn Sie Beschwerden haben, sollten Sie Ihr Handgelenk stabilisieren. Da Sie sicherlich nicht immer mit einer Bandage herumlaufen möchten, wäre das Tapen mit Kinesiotape eine gute Alternative.

Was Sie benötigen:

  • Kinesiotape, rot und grün
  • Schere

Wenn Sie Erfahrung mit Tapes und dem Tapen haben, dann können Sie Ihr Handgelenk selber tapen. Sollten Sie damit noch nicht in Kontakt gekommen sein, wenden Sie sich für die ersten Anwendungen an einen Physiotherapeuten oder Arzt, der Ihnen die Handhabung und richtige Anlegetechnik erklärt.

So legen Sie das K-Tape am Handgelenk an

  1. Schneiden Sie zwei Stücke des grünen K-Tape so zurecht, dass es 2 cm kürzer als Ihr Handgelenksumfang ist.
  2. Ein rotes Stück schneiden Sie auf die Länge Ihres Unterarmes zu.
  3. Überprüfen Sie die Dehnung des Tapes und suchen Sie die mittlere Dehnung.
  4. Kleben Sie nun auf der Oberseite Ihres Handgelenkes bei leicht nach unten gebeugter Hand das Band unter mittlerer Dehnung um Ihr Handgelenk. Auf der Unterseite sollten nur einige Zentimeter Haut frei sein.
  5. Haben Sie Schmerzen im Daumen? Gerade wenn Sie eine Ballsportart, wie zum Beispiel …

  6. Drehen Sie Ihren Arm um und beugen Sie die Hand nach unten.
  7. Anschließend kleben Sie über die bislang freie Stelle auf den Verlauf des ersten Stücks Tape den zweiten Streifen.
  8. Nun sollte Ihr Handgelenk komplett von Tape umschlossen sein.
  9. Haben Sie Probleme, wenn Sie Ihre Hand nach oben ziehen, dann folgt nun die Anlage des roten Tapestreifens auf der Unterseite Ihres Unterarmes.
  10. Hierzu bleibt Ihr Unterarm wie bei der Anlage des zweiten grünen Streifens. Sie kleben vom Beginn des Tapes an der Hand unter leichter Dehnung den roten Streifen auf.
  11. Liegen Ihre Probleme bei der Beugung der Handinnenfläche, tapen Sie die Oberseite. Hierzu beugen Sie die Handinnenfläche leicht Richtung Unterarm und befestigen nun den roten Tapestreifen auf der Oberseite Ihrer Hand und Ihres Armes.

Das ist beim Tapen zu beachten

  • Beachten Sie, dass Ihre Haut trocken und fettfrei sein sollte, damit das Tape auch richtig hält.
  • Das Tape sollte auf keinen Fall auf offenen Wunden oder frischen Narben angelegt werden.
  • Ein Tapeverband stabilisiert Ihr Gelenk, lässt jedoch eine Bewegung zu. Bei vorhandenen Verletzungen sollten Sie daher vorher Rücksprache mit Ihrem Arzt halten.
  • Werden Ihre Schmerzen stärker, sollten Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen, um die Beschwerden abklären zu lassen.

Es gibt auch andere Möglichkeiten, das Handgelenk zu tapen, die Wahl des Tapes und der Art der Anlage liegt meistens beim Arzt.

Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos