Alle Kategorien
Suche

Beziehungspause - so macht sie Sinn

Beziehungspause - so verhalten Sie sich richtig 2:53
Video von Jojo Hansen2:53

Befinden Sie sich in einer Beziehungspause, erleben Sie eine Zeit der Ungewissheit. In diesen Augenblicken stellen Sie sich sicherlich viele Fragen.

Der Sinn einer Beziehungspause

Vereinbaren Sie mit Ihrem Partner gemeinsam eine Beziehungspause, klären Sie den Sinn und die Dauer des Vorhabens. Eine Beziehungspause ohne Regeln zu vereinbaren, ist oft ein "fauler Kompromiss". Einer der Partner hegt dann wahrscheinlich den Wunsch einer endgültigen Trennung.

Stammt der Vorschlag einer Beziehungspause von Ihrem Partner, schätzen Sie Ihre Gefühle ein. Klären Sie, ob Sie mit einer Trennung auf Probe leben können. Fordern Sie von Ihrem Partner zudem eine Erklärung, warum er die Pause möchte. Umgekehrt sind Sie in der Erklärpflicht, wenn Sie die Beziehungspause vorschlagen.

Legen Sie Randbedingungen fest: Besprechen Sie, wie lange die Beziehungspause zu dauern hat. Vereinbaren Sie, ob Sie währenddessen Kontakt halten und wann dieser geschieht. Paare, die keine Vorgaben festlegen, fühlen sich andernfalls im Stich gelassen.

Sprechen Sie mit Ihrem Partner darüber, ob es während der Auszeit tabu ist, sich mit anderen zu treffen. Derjenige, der die Beziehungspause vorgeschlagen hat, nutzt diese womöglich, um guten Gewissens "fremdzudaten". Damit die Beziehungspause nicht zu Streit und einer endgültigen Trennung führt, besprechen Sie vorher unbedingt die Regeln.

Halten Sie sich nicht an die Regeln, entstehen womöglich erneut Probleme. Haben Sie nur selten Kontakt, erkennen Sie und Ihr Partner hoffentlich, dass die Beziehung weiterhin von großer Wichtigkeit ist.

Ihr Verhalten während der Beziehungspause

Damit Sie erkennen, ob Sie die Beziehung weiterführen möchten, vereinbaren Sie einen längeren Zeitraum (zum Beispiel einen Monat) der Funkstille. Telefonieren,schreiben und mailen Sie währenddessen nicht! Nur so erkennen Sie, wie Ihre Gefühle zu Ihrem Partner sind und ob Sie den Anderen vermissen. Womöglich erkennen Sie aber auch, dass lediglich die Gewohnheit Ihre Beziehung zusammenhält. 

Haben Sie vorher vereinbart, dass Sie keiner der Partner mit anderen trifft, halten Sie sich unbedingt daran. Erfährt Ihr Partner davon, bedeutet dies einen erheblichen Vertrauensbruch.

Nehmen Sie sich Zeit, um über Ihre Beziehung nachzudenken. Klären Sie, was Ihnen gefallen hat und was Ihnen Unbehagen gebracht hat. Sie erkennen mit einem gewissen Abstand zu Ihrem Partner besser, was Ihre Beziehung kennzeichnet.

  • Halten Sie sich an vorher vereinbarte Regeln.
  • Vereinbaren Sie einen längeren Zeitraum der Funkstille.
  • Suchen Sie währenddessen den Kontakt nicht.
  • Haben Sie keine Dates, wenn Sie dies vereinbart haben.
  • Klären Sie, was Ihnen an der Beziehung missfallen hat.

Zeit des Reflektierens

Setzen Sie sich während dieser Zeit intensiv mit Ihrer Beziehung auseinander und stellen sich wichtige Fragen. Es gibt Paare, die lediglich aus Gewohnheit noch zusammen sind. Klären Sie, ob Sie lediglich Angst haben, Hobbys und Freunde zu verlieren. Entscheiden Sie sich lediglich für eine Zukunft, wenn Sie noch viel für Ihren Partner empfinden.

Probleme in der Beziehung sind womöglich entstanden, da Sie andere Vorstellungen über die Zukunft haben als Ihr Partner. Falls Sie gerne Kinder bekommen oder sich für einen Ort zum Leben entschieden haben, machen Sie dies gegenüber Ihrem Partner deutlich. Hat Ihr Partner anderes im Sinn, ist eine gemeinsame Zukunft schwierig.

Stellen Sie sich die Frage, was der Grund dieser Beziehungspause ist. Haben Sie die Gründe gefunden, versuchen Sie Verbesserungen für die Zukunft zu finden. Überlegen Sie sich konkrete Strategien, um Ihre Beziehung zu verändern. Was ist Ihr eigener Beitrag?

Reden Sie mit verschiedenen Freunden und fragen Sie, wie sie Ihre Beziehung ehrlich beurteilen. Oft hilft es, die Meinungen von Außenstehenden zu hören. Womöglich schätzen Ihre Freunde Ihre Beziehung gänzlich anders ein. Hören Sie auf die Hinweise erfahrener Freunde, wie Sie Ihre Beziehung verändern.

Geben Sie eine Antwort darauf, ob Sie Ihre Beziehung weiterführen möchten. Ist dies der Fall, erklären Sie dies Ihrem Partner, wenn Sie sich wieder treffen. Ergreifen Sie die Initiative und warten nicht darauf, was er zu sagen hat. Womöglich ist er durch Ihre positiven Gedanken erfreut und fühlt sich in seinen Ambitionen gestärkt.

Möchte Ihr Partner die Beziehung allerdings beenden, überreden Sie ihn nicht. Eine Beziehung ist nur dann erfolgreich, wenn beide für sie bereit sind. Eine Trennung ist zwar schwierig, aber besser als eine unglückliche Beziehung.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos