Alle Kategorien
Suche

Verliebt - Blickkontakt richtig deuten

Verliebt - Blickkontakt richtig deuten1:23
Video von Jule Jansson 1:23

Ein scheuer Blick von unten, ein flüchtiges Berühren "im Blick" des Anderen - wer verliebt ist, wird Blickkontakte des Anderen oft in bestimmter Weise deuten. Doch Menschen sind sehr unterschiedlich, und wie lange jemand dem Blick des Anderen standhält, sagt noch nicht zwingend etwas über Gefühle aus.

Wenn Sie verliebt sind, werden Sie vielleicht bei jedem schüchternen Blickkontakt auch etwas Wärme im Gesicht spüren - wenn Ihnen nämlich eine leichte Röte die Wangen bedeckt. Vielleicht geht es dem Anderen genauso - dann kann dies ein Zeichen dafür sein, dass es zwischen Ihnen längst "knistert".

Verliebt und "blind"

  • Wer verliebt ist, dessen Wahrnehmung wird stark von inneren Gefühlen geprägt. Wenn Sie dem Anderen begegnen, werden Sie Vieles, was Sie wahrnehmen, möglicherweise in eine bestimmte Richtung hin interpretieren.
  • Wenn Sie den Anderen noch nicht lange kennen und ihm vielleicht erst ein paar Mal flüchtig begegnet sind, sollten Sie allerdings mit Ihren Annahmen über dessen Innenleben vorsichtig sein, denn Sie kennen seine Mimik noch nicht und wissen nicht, ob der lange Blick, den er Ihnen zuwirft, wirklich bedeutet, dass er Sie liebt.
  • Es gibt jedoch Momente, da kann ein Blickkontakt sehr vielsagend sein. Wenn Sie sich zum Beispiel bei einem Essen gegenübersitzen, sich gut unterhalten, sich ihre Blicke hin und wieder treffen und es zu kürzeren Blickkontakten im Gespräch kommt, und wenn es dann plötzlich diesen einen langen Blick gibt ...
  • Wenn dann auch Ihr Gegenüber den Blickkontakt nicht abbricht, sondern Ihnen versonnen in die Augen blickt und schließlich ein Lächeln über sein Gesicht huscht - und vielleicht sogar eine leichte Röte - dann können Sie davon ausgehen, dass auch bei ihm Gefühle mit im Spiel sind.      

Längerer oder kürzerer Blickkontakt

  • Wenn Ihr Gegenüber im Gespräch den Blickkontakt ständig abbricht, muss das jedoch nicht zwangsläufig heißen, dass er nichts für Sie empfindet und nicht verliebt ist.
  • Es kann auch ein Ausdruck von Schüchternheit und Unsicherheit sein, dass er Ihrem Blick nicht standhält. Vielleicht ahnt er längst etwas von den Gefühlen auf Ihrer Seite.
  • Wenn Sie schon eine längere Beziehung unterhalten, treffen sich Ihre Blicke vielleicht oft in Alltagssituationen - zum Beispiel beim Frühstück - und aus einem kurzen Blickkontakt entwickelt sich ein langer tiefer Blick in die Augen des Anderen - die Augen gelten schließlich als Spiegel der Seele.

Es gibt kein Patentrezept, mit dem Sie jeden Blickkontakt sofort richtig deuten können, wenn Sie in jemanden oder jemand in Sie verliebt ist. Meist wird Ihnen eher Ihr Bauchgefühl sagen, was ein Blick bedeuten kann. 

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos