Alle ThemenSuche
powered by

Beim Entenbraten die Garzeit richtig kalkulieren - so geht's

Sie erwarten Gäste und möchten natürlich mit einem perfekten Menü glänzen. Alles muss stimmen. Der Entenbraten darf nicht trocken sein, sondern schön saftig. Bei der richtigen Garzeit gelingt es Ihnen.

Beim Entenbraten die Garzeit richtig kalkulieren - so geht's
Video von Galina Schlundt

Beim Entenbraten kommt es auf die Garzeit an

Bild 1
  • Ihre Ente wird schön knusprig, wenn Sie diese generell nur mit Ober- und Unterhitze im Backofen garen. Für den Entenbraten ist Umluft nur bei geschlossenem Topf  geeignet.
  • Den Backofen sollten Sie nicht vorheizen. Die Ente stellen Sie dann fix und fertig gewürzt hinein und schalten auf 160 °C.
  • Bei einem Gewicht von 2 kg Entenbraten können Sie mit einer Garzeit von 3 Stunden rechnen.
  • Bei einem Gewicht von ca. 4 - 5 kg Entenbraten beträgt die Garzeit ca. 4 - 5 Stunden.
  • Haben Sie jedoch eine Freilandente, rechnen Sie pro Kilogramm eine Stunde Garzeit, jedoch bei nur 140 Grad.
  • Legen Sie den Entenbraten mit dem Rücken nach oben in den Bräter. Übergießen Sie diesen auch immer wieder mit dem austretenden Fett, dass er schön knusprig wird. In der Mitte der Garzeit drehen Sie den Entenbraten um.
  • Haben Sie die Ente üppig gefüllt, kann sich die Garzeit etwas verlängern.
  • Zur Sicherheit können Sie  die Garprobe machen, indem Sie in die Entenbrust stechen (hierzu eignet sich ein Schaschlikspieß). Ist der austretende Saft  hellrosa, so ist die Entenbrust noch recht saftig. Lieben Sie den Entenbraten lieber mehr durch, sollte der austretende Saft einfach hell sein. Pech haben Sie, wenn kein Saft mehr austritt, dann ist die Garzeit überschritten!
Bild 2

Entenbraten mit vorgeheiztem Backofen zubereiten - Hinweise

  • Sie heizen den Backofen auf 250 °C vor und begießen Ihren Entenbraten mit kaltem, etwas gesalzenen Wasser. Klemmen Sie ein feuchtes Tuch in die Backofentür, weil es sehr stark rauchen wird.
  • Ihr Entenbraten wird 15 Minuten vorgegart. Danach stellen Sie die Temperatur auf 160 °C. 
  • Die Garzeiten Ihrer Ente sind identisch mit dem Gewicht. Bei 2 kg Ente dauert die Garzeit 2 Stunden. Bei 4 kg ca. 4 Stunden.
Bild 4

Gutes Gelingen!

Bild 4

Teilen:

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Ingwer-Marmelade selber machen
Sarah Müller
Essen

Ingwer-Marmelade selber machen

Ingwer-Marmelade ist vor allen Dingen in Großbritannien sehr beliebt. Obwohl Ingwer in Deutschland immer noch als ziemlich exotisch angesehen wird, lässt sich eine leckere …

Rinderfilet richtig braten - so geht´s
Mona Sudter
Essen

Rinderfilet richtig braten - so geht's

Ein saftiges Stück Rinderfilet ist ein wunderbares Festtagsessen, auch ohne viele Soßen und Beilagen: Ein richtig gut gebratenes Rinderfilet steht für sich als schmackhafte …

Tomatenmark selber machen
Mona Sudter
Essen

Tomatenmark selber machen

Wer einen eigenen Garten hat wird im Sommer oft von der Ernte überschwemmt. Von einem Tag auf den anderen werden kiloweise Tomaten reif und schon bald ist man es leid jeden Tag …

Wie bereitet man frische Artischocken zu?
Theresa Schuster
Essen

Wie bereitet man frische Artischocken zu?

Sie möchten frische Artischocken zubereiten, wissen aber nicht genau, wie das funktioniert? Mit der richtigen Anleitung und etwas Geduld wird die Zubereitung von Artischocken …

Anleitung - Blumenkohl kochen
Inga Behr
Essen

Anleitung - Blumenkohl kochen

Schmeckt Ihnen Blumenkohl? Dann seien Sie doch einfach der Held, der Blumenkohlröschen durch Kochen erweckt... Dafür gibt es womöglich mindestens 1001 Rezepte.

Süßkirschmarmelade selber machen
Kerstin Leibrich
Essen

Süßkirschmarmelade selber machen

Es wird endlich Sommer und die Süßkirschen beginnen reif zu werden. Verführerisch leuchten sie an den Bäumen und den Ständen der Obstverkäufer. Am besten schmecken sie …

Sauerbraten einlegen - ein Rezept
Daniela Kitzhofer
Essen

Sauerbraten einlegen - ein Rezept

Sie bekommen Besuch und möchten einen ganz besonderen Braten zubereiten? Sie könnten doch mal einen Sauerbraten selbst einlegen! Das ist ganz einfach.

Eisbein richtig kochen - Rezept
Kerstin Leibrich
Essen

Eisbein richtig kochen - Rezept

Eisbein mit Sauerkraut gilt als typisch deutsch, aber nur noch wenige kochen es regelmäßig. Dabei ist es gar nicht schwer, es richtig zu machen. Probieren Sie auch die Variante …

Ähnliche Artikel

Agnes Nießler
Ernährung

Weight Watchers: Punkte richtig berechnen

Wer heutzutage den Kampf gegen seine überflüssigen Pfunde antreten will, steht vor der Qual der Wahl. Viele Diät-Programme, die schnelle Erfolge verheißen, erweisen sich im …

Quittenmarmelade selber machen
Christine Bärsche
Essen

Quittenmarmelade selber machen

Quittengelee ist ein Klassiker unter den selbstgemachten Marmeladen – wenn Sie aber etwas fruchtigere Brotaufstriche in weniger gallertartiger Konsistenz bevorzugen, sollten …

Manche Kartoffelsorten brauchen mehr Zeit.
Melanie Königseder
Essen

Kartoffeln weich kochen - so klappt's

Kartoffeln wich zu kochen gelingt nicht immer. Auch wenn man sich an vorgegebene Rezepte hält, kann es sein, dass Kartoffeln immer noch nicht weich genug sind und oftmals sehr …

Bereiten Sie Gänseeier richtig zu.
Jessica Krämer
Essen

Gänseeier essen - so bereiten Sie sie zu

Gänseeier können Sie essen wie ein normales Hühnerei auch. Da die Eier einen sehr intensiven Geschmack besitzen, schmecken Sie nicht jedem gleich gut.

Garzeit für Spargel - eine perfekte Zubereitung
Hannah Scherer
Essen

Garzeit für Spargel - eine perfekte Zubereitung

Wer Spargel kocht, muss auf die richtige Garzeit achten. Diese variiert je nach Zubereitungsart und auch je nachdem, ob Sie grünen oder weißen Spargel verwenden. Gelungener …

Schmackhaft und aromatisch - ein echter Pfifferling
Jana Yalcin
Essen

Pfifferlinge - Garzeit

Pfifferlinge sind eine tolle Beilage zu herbstlichen Rezepten - allerdings nur dann, wenn sie auch richtig zubereitet werden. Bei der Zubereitung dieser Pilze geht es dabei …

Brokkoli ist sehr gesund.
Luise v.d. Tauber
Essen

Brokkoli - die Garzeit richtig kalkulieren

Aufgrund seiner wertvollen Inhaltstoffe gehört Brokkoli zu den besonders gesunden Gemüsesorten. Eine geringe Garzeit garantiert den Erhalt der Vitamine und das Gemüse bleibt knackig.

Eier sind gesund und lecker.
Irene Bott
Essen

Eier weichkochen - so geht's richtig

Ein weich gekochtes Ei gehört für viele Menschen zum Frühstück einfach dazu. Ärgerlich ist es allerdings, wenn die Eier noch zu weich oder zu hart sind und somit nicht Ihrem …

Schon gesehen?

Anleitung - Soße für einen Entenbraten machen
Lena Lehmann
Essen

Anleitung - Soße für einen Entenbraten machen

Egal ob an Feiertagen, Geburtstagen oder für ein „perfektes Dinner“ – mit einem Entenbraten werden Sie Ihre Gäste garantiert immer wieder beeindrucken und glücklich machen. Das …

Kasslerbraten - Garzeit richtig bestimmen
Annegret Krause
Essen

Kasslerbraten - Garzeit richtig bestimmen

Bei der Berechnung der Garzeit für einen Kasslerbraten ist jedes Stück Fleisch ein Individuum. Handelt es sich um ein dickeres Fleischstück, dann muss dieses natürlich länger …

Das könnte sie auch interessieren

Das klassische Steak Tatar wird aus Rindfleisch hergestellt.
Frauke Itzerott
Essen

Was ist Tatar?

Steak Tatar oder Rindertatar - oft gehört, doch nie selbst zubereitet? Neben der klassischen Variante gibt es viele interessante Rezepte. Da ist für jeden etwas dabei. Aber …

Shrimps-Salat ist eine ausgezeichnete Vorspeise.
Roswitha Gladel
Essen

Shrimps-Salat - zwei Rezepte

Suchen Sie eine ungewöhnliche Vorspeise? Shrimps-Salate eignen sich perfekt zu diesem Zweck. Die etwa zehn Zentimeter große Garnelenart ist geschmacklich wie optisch ein Highlight.

Machen Sie Ihre Pommes nach Belieben selber.
Inga Behr
Essen

Pommes selber machen

Lieber knusprig und braungebrannt? Lieber weich? Wie für alles im Leben gilt auch bei Pommes: Geschmäcker sind verschieden. Wenn Sie Pommes selber machen, können Sie sie jedoch …

Anleitung - Maiskolben grillen
Inga Behr
Essen

Anleitung - Maiskolben grillen

Die Grillsaison wurde eingeläutet und Sie möchten gerne Maiskolben grillen? Das geht ganz einfach. Besonders gut schmecken die Maiskolben mit selbstgemachter Kräuterbutter.

Rehkeule einlegen - so wird sie zart und schmackhaft
Dr. Hannelore Dittmar-Ilgen
Essen

Rehkeule einlegen - so wird sie zart und schmackhaft

Viele Fleischliebhaber empfinden Wildfleisch oft als herb und fest. Daher sollten Sie eine Rehkeule in eine Marinade einlegen. Dafür können Sie Buttermilch oder auch eine …