Beim Entenbraten kommt es auf die Garzeit an

Bild 1
  • Ihre Ente wird schön knusprig, wenn Sie diese generell nur mit Ober- und Unterhitze im Backofen garen. Für den Entenbraten ist Umluft nur bei geschlossenem Topf  geeignet.
  • Den Backofen sollten Sie nicht vorheizen. Die Ente stellen Sie dann fix und fertig gewürzt hinein und schalten auf 160 °C.
  • Bei einem Gewicht von 2 kg Entenbraten können Sie mit einer Garzeit von 3 Stunden rechnen.
  • Bei einem Gewicht von ca. 4 - 5 kg Entenbraten beträgt die Garzeit ca. 4 - 5 Stunden.
  • Haben Sie jedoch eine Freilandente, rechnen Sie pro Kilogramm eine Stunde Garzeit, jedoch bei nur 140 Grad.
  • Legen Sie den Entenbraten mit dem Rücken nach oben in den Bräter. Übergießen Sie diesen auch immer wieder mit dem austretenden Fett, dass er schön knusprig wird. In der Mitte der Garzeit drehen Sie den Entenbraten um.
  • Haben Sie die Ente üppig gefüllt, kann sich die Garzeit etwas verlängern.
  • Zur Sicherheit können Sie  die Garprobe machen, indem Sie in die Entenbrust stechen (hierzu eignet sich ein Schaschlikspieß). Ist der austretende Saft  hellrosa, so ist die Entenbrust noch recht saftig. Lieben Sie den Entenbraten lieber mehr durch, sollte der austretende Saft einfach hell sein. Pech haben Sie, wenn kein Saft mehr austritt, dann ist die Garzeit überschritten!
Bild 2

Entenbraten mit vorgeheiztem Backofen zubereiten - Hinweise

  • Sie heizen den Backofen auf 250 °C vor und begießen Ihren Entenbraten mit kaltem, etwas gesalzenen Wasser. Klemmen Sie ein feuchtes Tuch in die Backofentür, weil es sehr stark rauchen wird.
  • Ihr Entenbraten wird 15 Minuten vorgegart. Danach stellen Sie die Temperatur auf 160 °C. 
  • Die Garzeiten Ihrer Ente sind identisch mit dem Gewicht. Bei 2 kg Ente dauert die Garzeit 2 Stunden. Bei 4 kg ca. 4 Stunden.
Bild 4

Gutes Gelingen!

Bild 4