Was Sie benötigen:
  • 1 junge, frische Ente
  • 1/2 Liter kochendes Wasser
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Esslöffel Honig
  • 5 Esslöffel kaltes Wasser
  • Küchenkrepp
  • Bräter
  • kleine Schüssel
  • Küchenpinsel
  • Backofen mit Rost

Ob Sie Ihre Ente füllen oder einfach pur servieren, bleibt Ihnen und Ihrem Geschmack überlassen. Wichtig ist, dass der Entenbraten knusprig wird. Kaufen Sie auf jeden Fall eine frische, möglichst junge Ente und lassen Sie sie bei Ihrem Metzger küchenfertig vorbereiten.

Bild 1

Entenbraten vorbereiten mit wenigen Handgriffen

  1. Waschen Sie die vorbereitete Ente ab und tupfen Sie sie trocken.
  2. Reiben Sie die Ente innen und außen kräftig mit Salz und Pfeffer ein und legen Sie sie mit der Brustseite nach unten in den Bräter. Bitte geben Sie kein Fett zu, damit der Entenbraten schön knusprig wird.
  3. Dann heizen Sie den Backofen auf 200 Grad vor.
Bild 4

So wird das Fleisch schön knusprig

  1. Kochen Sie Wasser auf und übergießen Sie die Ente mit dem kochenden Wasser. Dann stellen Sie den Bräter mit der Ente sofort für 2 Stunden in den Backofen; bitte ohne Deckel.
  2. Kurz vor Ablauf der Zeit mischen Sie den Honig mit dem kalten Wasser.
  3. Nach Ablauf der Zeit nehmen Sie den Bräter mit dem Entenbraten aus dem Ofen, schieben den Rost hinein und legen die Ente darauf. Stellen Sie den Bräter zum Auffangen des Fettes unter den Entenbraten und bestreichen Sie den Braten mit dem Honigwasser.
  4. Nach weiteren 30 Minuten ist der Entenbraten wunderbar knusprig und kann serviert werden.
  5. Wenn Sie möchten, können Sie noch eine Soße zubereiten. Schöpfen Sie vorher das meiste von dem abgetropften Fett aus dem Bräter ab, damit die Soße nicht zu fettig wird, und verfeinern Sie den Bratensatz nach Geschmack.
Bild 1/2

Bild 2/2