Alle Kategorien
Suche

Backblech reinigen - so geht's

Backblech reinigen - so geht´s1:38
Video von Bastian Loos1:38

Wer viel mit seinem Bachofen arbeitet, wird dieses Problem nur all zu gut kennen. Das Backblech ist toal verschmiert, verkrustet und sieht einfach nur schäbig aus. Wenn es nicht total hinüber ist, kann man sein Backblech aber auch versuchen zu reinigen. Mit einigen Tricks ist das gar nicht so schwer.

Was Sie benötigen:

  • warmes bis heißes Wasser
  • weicher Schwamm
  • Spümittel oder Allzweckreiniger
  • spezielles Reinigungsspray aus Fachhandel
  • Tütchen Backpulver
  • Putzstein mit Schwamm
  • Ceranfeldschaber
  • Topfschwamm und Scheuermilch
  • Schutzmatte aus Silikon

Nichts ist nerviger als ein fettiges und schmuddeliges Backblech. Egal ob angebrannte Pommes, ein spritzender Auflauf oder ein tropfender Kuchen. Dies alles bleibt schön am Backblech kleben und kann verkrusten. Versuchen Sie mal diese Ratschläge auszuprobieren, bevor Sie jedesmal vor Wut Ihr Backblech auf dem Müll werfen.

So können Sie Ihr Backblech reinigen

  • Bei leichten bis mittleren Verschmutzungen kann heißes Wasser und etwas Spülmittel/ Allzweckreiniger helfen. Spritzen Sie etwas von dem Reinigungsmittel auf das Backblech. Dies können Sie einige Minuten einwirken lassen, bis Sie mit dem weichen Schwamm drüber putzen.
  • Bedenken Sie, dass Sie den Fettfilm nur mit sehr warmen bzw. heißem Wasser loswerden. Mit kalten Wasser werden Sie nicht weit kommen.
  • In Discountern oder Drogeriemärkten gibt es spezielles Spray für Ihr Backblech. Lesen Sie sich hier genau die Hinweise des Herstellers durch.
  • Ein Trick von Oma: Weichen Sie das Backblech mit heißem Wasser und einem Tütchen Backpulver ein. Lassen Sie es 20-30 Minuten einwirken und putzen Sie dann mit einem sauberen Lappen/ Schwamm nach.
  • Ebenso gibt es im Handel Putzsteine mit eigenem Schwamm. Dies bekommen Sie in Dosen und können es vielseitig anwenden, nicht nur für Ihr Backblech.
  • Größere Verkrustungen können Sie natürlich auch mit einem Messer oder Ceranfeldschaber entfernen. Danach sollten aber die übrigen Spuren eingeweicht werden.
  • Im äußersten Notfall helfen natürlich auch ein Topfschwamm ( dieser hat eine harte, schwarze Seite) und Scheuermilch. Hier können Sie beim schrubben richtig ins schwitzen kommen. Sollten Sie dies aber öfter machen, kann die Beschichtung des Bleches beschädigt werden.
  • Wenn gar nicht mehr hilft, hilf eigentlich nur der Gang zum Müll. Backbleche sind oft bei Discountern im Angebot und sind gar nicht so teuer.

Vorbeugende Maßnahmen

  • Sie sollten immer Backpapier benutzen. Kleckereien landen dann darauf und nicht direkt auf dem Blech.
  • Es gibt aus Silikon auch Schutzmatten für Ihr Blech. Diese sind wiederverwendbar und können leicht abgespült werden.
  • Hartnäckigen Verkrustungen können Sie vorbeugen, indem Sie nach jedem Benutzen das Backblech reinigen. So wird der Dreck sofort entfernt und kann sich nicht hineinfressen

Verwandte Artikel