Alle Kategorien
Suche

Backofenscheibe reinigen - so gelingt's

Backofenscheibe reinigen - so gelingt's2:05
Video von Benjamin Elting2:05

Die Backofenscheibe ist oft durch jahrelangen Gebrauch stark verschmutzt und lässt sich auch nicht so einfach reinigen. Je länger der Schmutz aber auf der Scheibe bleibt, desto starker brennt er ein und der Backofen wird unansehnlich. Mit einigen Tricks und ein paar guten Mitteln lässt sich die Scheibe eines Backofens aber trotzdem ordentlich säubern.

Was Sie benötigen:

  • Backofenreiniger
  • eventuell Natronpulver
  • Stahlwolle oder Spülschwamm
  • Spültuch
  • Klarspüler
  • Küchenpapier

Eingebranntes Fett und Essensreste setzen einer Backenofenscheibe mit den Jahren ganz schön zu. Klar, dass sie irgendwann nicht mehr schön und sauber aussieht. Wenn Sie Ihre Backofenscheibe reinigen möchten, aber nicht genau wissen, wie, dann helfen vielleicht folgende Tricks und Hinweise.

So reinigen Sie Ihre Backofenscheibe

  1. Wenn Sie einen Backofen haben, bei dem man die vordere Scheibe herausbauen kann, dann sollten Sie das vor dem Putzen auf jeden Fall tun. Lösen Sie die Schrauben und nehmen Sie die schwere Glasplatte vorsichtig heraus. So können Sie auch den Zwischenraum ordentlich säubern.
  2. Das A und O beim Reinigen des Backofens ist ein vernünftiger Backofenreiniger. Der Reiniger von K2 oder das Backofenspray der Schlecker-Hausmarke AS sind leistungsstark und dennoch relativ preisgünstig. 
  3. Bevor Sie die Scheibe Ihres Backofens mit dem Reiniger einsprühen, sollten Krümel und andere große Verschmutzungen entfernt werden. 
  4. Die Zwischenräume saugen Sie am besten mit Ihrem Staubsauger aus. Dafür verwenden Sie die Fugendüse. Damit kommen Sie gut in den Raum zwischen Backofen und Tür. Falls Sie keine Fugendüse haben, eignet sich ein Pinsel prima zum Reinigen der Rillen.
  5. Sprühen Sie die Backofenscheibe nun mit dem Reiniger ein. Wer keinen chemischen Reiniger verwenden möchte, der kann eine Paste aus Wasser und Natronpulver anrühren und diese auf die Scheibe geben. Beides muss nun mindestens 30 Minuten einwirken. 
  6. Mit einem Stück Stahlwolle reiben Sie nun in vorsichtigen, kreisenden Bewegungen über die Glasfläche. Vorsicht ist hier geboten, damit die Stahlwolle das Glas nicht zerkratzt. Leichte, kreisende Bewegungen, vorsichtig über die gesamte Oberfläche reichen aus. Alternativ können Sie auch eine Spülbürste oder die grobe Seite eines Spülschwammes benutzen. Je nach Verschmutzung der Scheibe kann es nötig sein, den Vorgang zu wiederholen.
  7. Die so gelösten Verschmutzungen werden nun mit einem weichen Tuch weggewischt. Geben Sie dann ein wenig Klarspüler für Ihren Geschirrspüler auf die Backofenscheibe und polieren Sie das Glas mit Küchenpapier. Jetzt sollte es wieder in schönstem Glanz erstrahlen. 
  8. Bauen Sie die schwere Mittelscheibe wieder in die Backofentür ein (Vorsicht, dass Sie nicht Fingerabdrücke auf der Innenseite hinterlassen). Fertig!

Auch wenn das Reinigen des Backofens nicht zu den Arbeiten gehört, die Sie am allerliebsten erledigen, sollten Sie sie doch möglichst regelmäßig ausführen. Denn je weniger eingebrannt der Schmutz ist, desto leichter lässt er sich entfernen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos