Alle Kategorien
Suche

Silikon-Backform - das sollten Sie beim Backen beachten

Silikon-Backform - das sollten Sie beim Backen beachten3:37
Video von Brigitte Aehnelt3:37

Silikon-Backformen gibt es in vielen Formen und der Kuchen löst sich meist ohne Probleme aus den schönen bunten Backformen aus Silikon. Aber beim Backen müssen Sie einiges beachten.

Probleme beim Backen in Silikon-Backformen

Nichts scheint die Welt der Hobbybäcker mehr zu trennen als Silikon-Backformen, die einen lieben sie, die anderen werfen sie nach wenigen Versuchen in den Müll.

  • Das erste Problem taucht beim Einfüllen des Teigs in die Silikon-Backformen auf. Kaum ist die schwabbelige Form gefüllt verliert sie die Form und der Teig fließt heraus. Man kann es nicht mehr in den Ofen transportieren. Stellen Sie die Form auf den Backrost und befüllen Sie diese nur zu 2/3, Sie werden schnell merken, dass es so keine Probleme gibt. Noch besser ist es, wenn die Form einen stabilierenden Ring hat.
  • Ein verbrannter Kuchen, innen roh. Sie müssen in der Silikon-Backform mit etwas geringerer Temperatur backen, dann wird es gleichmäßig und verbrennt nicht.
  • Die Kruste des Kuchens ist nicht schön. Einige Kuchen wie Marmorkuchen haben eine Kruste, die dadurch entsteht, dass die Backform gefettet wird und mit Paniermehl ausgestreut wird. Klar, dass die Kruste anders wird, wenn Sie ohne die Form zu fetten und ohne Paniermehl backen. Sie müssen Silikonformen nicht fetten und ausstreuen, Sie dürfen es aber, und wenn der Kuchen das braucht, dann machen Sie es auch.
  • Rührteige neigen immer dazu anzukleben, selbst bei Teflon gibt es da Probleme. Hier sollten Sie immer zusätzlich fetten.
  • Der Kuchen löst sich nicht aus der Form. Auch das kommt bei Silikonbackformen vor. Am besten rutscht der Kuchen aus der Form, wenn Sie ihn ca. 10 Minuten in der Form abkühlen lassen und auf ein Brett stürzen. Lassen Sie den Kuchen aber nicht ganz in der Form auskühlen. Fassen Sie die Form am Rand an, wenn sie die Silikon-Backform hochheben. Wenn Sie die Form in der Mitte anheben, drücken Sie diese an den Kuchen. Wie soll dann der Kuchen aus der Form rutschen?

So behandeln Sie die Silikonformen richtig

  1. Spülen Sie die neue Silikon-Backform mit heißem Wasser aus, dann mit kalten. Fetten Sie die Form nach dem Trocknen einmalig ein.
  2. Stellen Sie die Form, während Sie den Teig zubereiten in warmes Wasser mit ein paar Tropfen Spülmittel, Spülen Sie die Silikon-Backform dann kalt aus.
  3. Fetten Sie die Form bei Rührteigen immer ein.
  4. Stellen Sie die Form zum Befüllen auf den Backrost und füllen Sie diese nur 2/3.

Ist die Silikon-Backform stark verschmutzt, darf sie in die Spülmaschine, Silikonbackunterlagen können Sie auch in der Waschmaschine mitwaschen. Danach behandeln Sie die Silikon-Backform wie eine neue Backform, also muss sie nochmals ausgespült und eingefettet werden.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos