Alle Kategorien
Suche

Zeitstrahl für Geschichte: Epochen übersichtlich darstellen - so geht's

Zeitstrahl für Geschichte: Epochen übersichtlich darstellen - so geht's1:51
Video von Samuel Klemke1:51

Ein Zeitstrahl ist besonders für den Unterricht im Fach Geschichte von großer Bedeutung, denn eine mit Zeichen bestücke Darstellung der Historie prägt sich in die Köpfe der Kinder besonders gut ein. Wichtig ist, eine übersichtliche Einteilung der Epochen, um diese dann in Daten, Ereignisse und Persönlichkeiten zu unterteilen, um so die Überschneidungen von historischen Besonderheiten einprägsam anzuzeigen.

Was Sie benötigen:

  • viel festes Papier
  • Schreibmaterial

Der Zeitstrahl gibt die Epochen der Geschichte wieder

  • Eine Zeittafel wurde von der Encyclopedia Britannica entwickelt, um die einzelnen Themen ihrer historischer Entwicklungen plastisch darzulegen. Wie eine Chronik zeigt eine Zeittafel den Verlauf der geschichtlichen Epochen auf, jedoch mit dem Unterschied, auf eine Prosaform zu verzichten und dafür mehr zeichnerisch-darstellend gestaltet zu sein.
  • Dieser Vorteil, Epochen der Geschichte in einem Zeitstrahl überschaubar und plastisch darzulegen, wirkt sich vor allem im Schulfach "Geschichte" sehr positiv aus. Kinder lernen vor allem durch Anschauungsbilder und genau das bietet ein Zeitstrahl der Geschichte. Bekannt ist z. B. die „Synchronoptische Weltgeschichte“ von Arno Peters, die die Ereignisse der ganzen Welt synchron auf einem Zeitstrahl darstellen.
  • Für das Schulfach "Geschichte", z. B. sollten Sie, vor allem in jüngeren Klassen, wie z. B. der Klasse fünf, neben der schriftlichen, tabellarischen Aufzeichnung der Epochen noch besondere Merkmale zeichnerisch einfließen lassen, wie z. B. im Bereich der Antike einen Tempel auf Säulen, für das Mittelalter einen Turm, für Deutschland die entsprechende Flagge usw., denn Zeichen prägen sich in die Köpfe der Kinder schneller ein. Erarbeiten Sie in Ihrem fundierten Unterricht "Geschichte" mit den Kindern einen Zeitstrahl, der die Epochen kompakt und somit einprägsam widerspiegelt.

So bauen Sie den Zeitstrahl der Epochen auf

  • Unterteilen Sie zunächst den Zeitstrahl in die Deutsche, Europäische und Weltgeschichte, um später darunter die Anfänge der Epochen deutlich markieren zu können. Beginnen Sie den Zeitraum der Vor-und Frühgeschichte, vor 2 Mill. Jahren, bis etwa zum 800 Jahrhundert vor Chr. einzutragen. Im Anschluss daran folgt eine Zeit der Antike, vom 800 Jh. vor Christus bis zum 5. Jh. n. Chr.. Lassen Sie ausreichend Platz, um später nähere Begebenheiten dieser Epochen eintragen zu können.
  • Gehen Sie Schritt für Schritt bei der Erstellung der Zeittafel vor, indem Sie ausreichend Platz lassen, um die einzelnen Epochen mit " Leben" zu füllen, z. B. Vor- und Frühgeschichte - Europäische Geschichte = 5500 Jungsteinzeit in Mitteleuropa, Weltgeschichte = 4,6 Mrd. Jahre die Erdentstehung, 4 Mrd. Jahre menschenartige Wesen in Ostafrika, 9000 Jungsteinzeit, 4000 Kupferzeit, 3500 Bronzezeit und 1500 Eisenzeit usw.
  • Unterteilen Sie die Epochen weiter, in die frühe Hochkultur Indien, 3500 oder 3000 die frühe Hochkultur von Mesopotamien und Ägypten. Vor allem die Antike bietet Ihnen viele Daten zur Europäischen Geschichte, wie z. B. 8. - 4. Jh. v. Chr. mit dem antiken Griechenland, 5. Jh. vor - 5 Jh. n. Chr. mit dem römischen Reich. Und die Weltgeschichte wird durch das Perserreich, 6. Jh. v. - 7 Jh. nach Chr. oder durch das 4. Jh. mit dem indischen Mauryareich, sowie dem chinesischen Kaisertum im 3. Jh. interessant.
  • Es folgen dann die Epochen des Mittelalters, vom 5. bis 15. Jh., das Sie in das frühe Mittelalter, vom 5 Jh. bis 10. Jh., das Hochmittelalter vom 11. Jh. bis 13. Jh. und das Spätmittelalter vom 14.Jh. bis 15.Jh. unterteilen müssen. Bereits die Epochen des Mittelalters werden Ihnen in der späteren Erarbeitung weitere Daten zum Deutschen, Europäischen, als auch den ersten Eintrag zur Weltgeschichte durch die Entdeckung Amerikas, liefern.
  • Beginnen Sie die Deutsche und Europäische Geschichte des Mittelalters mit der Völkerwanderung und der Entwicklung der verschiedenen Herrschergeschlechter einzuteilen und beschreiben Sie im Bereich der Weltgeschichte die Entwicklung der Mayakultur, die Ausbreitung des Islams, sowie der Schilderung der "Hochzeit" des chinesischen Kaiserreiches.
  • In Anschluss benötigen Sie wachsende Arbeitsfläche für die Epochen der Neuzeit, vom 16.Jh. bis 19. Jh.. Vor allem im Bereich der Deutschen und Europäischen Geschichte werden von dieser Epoche an viele Daten zu erarbeiten und einzutragen sein. Und auch die Daten der Weltgeschichte beginnen sich durch die Unabhängigkeitserklärung der USA, 1776, sowie dem Höhepunkt des Kolorismus im 19. Jh.immer stärker zu entwickeln.
  • Bereits die Neuzeit bietet Ihnen viele geschichtliche Daten, die erarbeitet sein wollen, wie z. B. im 16. und 17. Jh. die "Frühe Neuzeit", durch Reformation und dem Dreißigjährigen Krieg, sowie im 17. und 18. Jh. der Absolutismus und die Zeit der Aufklärung. Auch die Europäische Geschichte liefert interessante Daten, mit der Französischen Revolution 1789 und ihrem Imperialismus im 19.Jh.. Deutsche Geschichte schrieb z. B. die Revolution 1848 und 1871 die Gründung des deutschen Kaiserreiches.
  • Die neuste Epoche beschreibt dann die umfangreiche historische Entwicklung des 20.und 21 Jahrhunderts. Vom ersten Weltkrieg (1914 - 1918), über den Versailler Vertrag 1919/20, die Russische Revolution 1917 bis zur Weimarer Republik 1919, bis hin zum Nationalsozialismus 1933, dem zweiten Weltkrieg 1939 - 1945 über 1945 den Ost-West-Konflikt, bis zur Entstehung der BRD und DDR 1949. Nicht zu vergessen, die Europäische Vereinigung 1957 und die "Wende" 1989, als auch der Wiedervereinigung Deutschlands 1990 und der Auflösung der Sowjetunion 1991.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos